04:51 15 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1141
    Abonnieren

    Karstadt hat nach einem gescheiterten Raubüberfall in einer Bankniederlassung am Samstag wieder geöffnet. Der Überfall passierte am Freitag im Karstadt-Gebäude am Berliner Hermannplatz.

    Vonseiten der Polizei und der Staatsanwaltschaft gibt es derzeit keine neuen Informationen hinsichtlich der geflüchteten Täter oder anderer Details.

    Vier Männer hatten am Freitag eine Filiale der Postbank in dem Kaufhaus überfallen – dies passierte in Berlin-Neukölln. Zuvor hatten diese versucht, einem Mitarbeiter einer Geldtransporter-Besatzung Geld zu entreißen.

    Die Täter hatten dabei Reizgas eingesetzt. Der Polizei zufolge sollte in der Bankfiliale in dem Moment ein Geldautomat aufgefüllt werden.

    Der Angehörige der Geldtransportfirma verteidigte sich gegen die Räuber, so dass sie Reißaus nehmen mussten.

    Es wird nun gefahndet – nach den Räubern und einem dunklen Audi, dem Fluchtauto. Die Kennzeichen und der Wagen stimmten aber nicht überein.

    „Wir haben Täterbeschreibungen“, sagte ein Polizeisprecher.

    Nach diesem Raubüberfall sind nach polizeilichen Angaben zwölf Verletzte behandelt worden, vier davon wurden ambulant in einem Krankenhaus versorgt.

    Die Überfallopfer sollen Kunden der Bank gewesen sein.

    ek/sb/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Spahn kauft sich mit Ehemann für 4 Mio Euro Villa in Berlin
    Nach Russland-Kritik: Spahn will deutschen Corona-Impfstoff „so schnell wie noch nie in Geschichte“
    „Den USA klare Kante zeigen“: Energieminister Pegel zu Sanktionen um Nord Stream 2 - Exklusiv
    Tags:
    Karstadt, Bank, Berlin, Polizei, Raubüberfall