15:28 19 September 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    6407
    Abonnieren

    Die Kreispolizeibehörde Olpe hat am Samstag mitgeteilt, dass es in Nordrhein-Westfalen zu mehreren Bombendrohungen gegen Gesundheitsämter gekommen sei. Die Durchsuchungen brachten die Einsatzkräfte jedoch nicht auf die Spur eines Sprengstoffs.

    Das Gebäude hätten demnach starke Polizeikräfte und Sprengstoffspürhunde durchsucht, da zunächst von einer Ernsthaftigkeit der Drohung ausgegangen worden sei. Die Behörde in Olpe wurde laut der Polizei vorübergehend geräumt.

    Nachdem in der Einrichtung kein Sprengstoff aufgefunden wurde und gleichklingende Drohungen den Angaben zufolge ebenso in mehreren anderen Städten Nordrhein-Westfalens eingingen, sei die Maßnahme rückgängig gemacht worden.

    Die Polizei habe gegen den anonymen Anrufer ein Strafverfahren eingeleitet. 

    Beispielsweise habe es auch in Köln am Freitagabend per Telefon eine Bombendrohung gegeben. Der Anruf sei aber nicht als ernsthafte Bedrohung eingeschätzt worden, so die Polizei.

    ao/mt/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Machen uns sehr angreifbar“: CSU-Urgestein und Rechtsanwalt Gauweiler zum Fall Nawalny – Exklusiv
    Fall Nawalny: Deutsche Eliten und „Ausdruck eines Niedergangs“ – Experte Fischer knallhart
    USA kündigen Verlegung von Schützenpanzern in den Nordosten Syriens an
    US-Trägerkampfgruppe in den Persischen Golf eingelaufen
    Tags:
    Deutschland, Polizei, Bombendrohung, NRW