21:34 27 November 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3217
    Abonnieren

    Strafverfolger der Ukraine haben in der Nähe eines Offices in Kiew einen Sprengsatz entschärft, wie der Pressedienst der Nationalen Polizei der Ukraine am Sonntag berichtet.

    Es geht offensichtlich um ein Büro der Partei „Oppositionelle Plattform – Für das Leben“, vor dessen Eingang ein Explosivstoff entdeckt wurde.

    Am Sonntag hätten die Bewacher des Offices einen Gegenstand aufgefunden, der einem Sprengsatz ähnlich gewesen sei, und die Polizei darüber informiert. Eine Ermittlungsgruppe und Spezialkräfte der Polizei seien daraufhin eingesetzt worden, gab die Polizei bekannt.

    „Während der Überprüfung des Objekts haben die Strafverfolger einen Gegenstand entdeckt, der einem selbstgebauten Sprengsatz ähnelt. Experten des Kampfmittelräumdienstes haben den gefährlichen Gegenstand neutralisiert, bei dem Vorfall wurde niemand verletzt“, hieß es in der Mitteilung der Polizei. 

    Opposition spricht von „versuchtem Terroranschlag“ 

    Zur gleichen Zeit meldete die Partei „Oppositionelle Plattform – Für das Leben“, dass ihr Sicherheitsdienst am Morgen in der Nähe von einem ihrer Büros einen Sprengsatz aufgefunden habe. 

    „In der Nacht vom 8. auf den 9. August haben die Täter einen Sprengsatz auf dem Parkplatz wenige Meter vor dem Eingang zum Gebäude des Büros 'Oppositionelle Plattform – Für das Leben' platziert. Die Vertreter des parteilichen Geheimdienstes entdeckten den Spregsatz am Morgen. Die unverzüglich eingetroffenen Sprengstofftechniker der Nationalen Polizei der Ukraine neutralisierten den Explosivstoff vor Ort“, teilte die Partei auf ihrer Webseite mit. 

    Ihr zufolge handele es sich um einen versuchten Terroranschlag, der „das menschliche Leben gefährdet“ habe und „aus politischen Gründen begangen wurde“. 

    Die politische Plattform verwies darauf, dass Überfälle auf ihre Büros „im regelmäßigen Abstand“ vorkommen würden. Sie forderte in diesem Falle eine „objektive Ermittlung dieses Terroranschlages“. 

    ao/mt/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Streit um Bundeswehreinsatz gegen türkisches Schiff: EU-Geheimdokument bringt neue Details ans Licht
    Im Fall einer Wahl zum Bundeskanzler: Scholz will Kabinett weiblicher machen – Netz spottet
    Rohrlegeschiff „Akademik Cherskiy“ verlässt Mukran – nun auf dem Weg nach Kaliningrad
    Tags:
    Terroranschlag, Büro, Polizei, Sprengsatz, Kiew, Ukraine, Opposition