14:15 21 September 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    5743
    Abonnieren

    Dem syrischen Präsidenten Baschar al-Assad ist laut der Agentur Reuters während seiner Rede vor dem neu zusammengesetzten Parlament schlecht geworden. Er musste seine Ansprache wegen niedrigen Blutdrucks für einige Minuten unterbrechen. Dann habe er normal weitersprechen können.

    Wie Reuters unter Verweis auf das syrische Staatsfernsehen mitteilte, musste die Rede des Präsidenten, die gegen Mittag gehalten werden sollte, nun um 17.30 Uhr MESZ ausgestrahlt werden.

    „Dies war das Ergebnis eines kleinen Blutdruckabfalls, den der Herr Präsident erlitten hat, bevor er seine Rede wieder aufgenommen hat“, so der TV-Sender.

    Weitere Details nannte das Fernsehen nicht.  

    Parlamentswahlen in Syrien 

    Am 19. Juli hatten die Bürger in Syrien ein neues Parlament gewählt. Es ist bereits die dritte Wahl zu dem in Damaskus tagenden Volksrat seit Beginn des Krieges im Jahr 2011. Als Novum gilt, dass die Kandidaten der regierenden Ba'ath-Partei erstmals durch Vorwahlen bestimmt wurden.

    ns/rtr/sna/gs

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Tomsker Hotel macht Ergebnisse der Untersuchung von Nawalnys Zimmer publik
    Debatte um Nord Stream 2: Manuela Schwesig und Dietmar Bartsch wettern gegen die Grünen – Video
    Spahn kündigt neue Corona-Strategie für kalte Jahreszeit an
    Tags:
    Reuters, Blutdruck, Rede, Baschar al-Assad, Parlament, Syrien