11:56 28 September 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 261
    Abonnieren

    Facebook soll biometrische Daten von mehr als 100 Millionen Nutzern des sozialen Netzwerkes Instagram illegal gesammelt und gespeichert haben. Eine entsprechende Klage wurde im US-Bundestaat Illinois erhoben, wie der US-Wirtschaftsdienst „Business Insider“ am Donnerstag berichtet.

    Laut der Klage verfügt Instagram über eine Gesichtserkennungstechnologie, die eine „Gesichtsvorlage“ erstellt und sie dann in seiner Datenbank speichert.

    Dem sozialen Netzwerk wird vorgeworfen, die Gesichter von Personen in den Posts anderer Benutzer automatisch zu scannen, auch wenn sie Instagram nicht verwenden und den Nutzungsbedingungen nicht zustimmten.

    In der Klage heißt es auch, dass Facebook geschützte biometrische Daten von Personen sammelt, um die Gesichtserkennungsfunktionen seiner Produkte zu verbessern, und diese Informationen auf verschiedene Dienste verteilt.

    Nach dem Gesetz des amerikanischen Bundesstaates Illinois könnte Facebook in Sammelklagen bis zu 500 Milliarden US-Dollar Geldstrafe zahlen müssen.

    Facebook-Sprecherin Stephanie Otway hat die Klage als unbegründet zurückgewiesen. Instagram verwende keine Gesichtserkennungstechnologie.

    om/gs

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Weitere Gefechte um Bergkarabach – Berichte von Hunderten Toten
    US-Drohnen lösen unbemannte Luftfahrzeuge der Ukraine nahe Grenze zu Krim ab
    „Keine ungestrafte Aggression möglich“: Putin gratuliert Russlands Atombranche zum 75. Jubiläum