22:15 19 September 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    23012
    Abonnieren

    In Australien ist ein Mann auf einem Fischerboot nach dem Angriff eines großen Fisches ums Leben gekommen.

    Nach Angaben der australischen Polizei ereignete sich der Vorfall am Freitag in Cullen Bay in der Nähe der Stadt Darwin im nördlichen Teil des Landes. Laut der Polizei sei ein großer Fisch auf das Boot des 56-jährigen Mannes gesprungen, habe ihn mit einem Schlag gegen die Brust erwischt und getötet.

    ​Wie die Polizeibeamten erklärten, sei der Mann mit Freunden und Familie in Cullen Bay auf einem Boot zum Angeln unterwegs gewesen, als das Tier ins Boot gestürzt sei. Um welche Art Fisch es sich bei dem betroffenen Tier handelte, war zunächst unklar.

    Die Angler brachten den Mann rasch ans Ufer, wo er trotz einer Herzdruckmassage durch Sanitäter später starb. Es handele sich um einen „außergewöhnlichen Unfall“, die Familie und die anderen Insassen des Bootes stünden unter Schock, erklärte die Polizei.

    Später teilte ein lokaler Fischer gegenüber der Nachrichtenagentur „ABC News“ mit, dass es sich bei dem Vorfall um eine sehr schwere Makrele gehandelt haben soll. Allerdings wurde diese Information von den Behörden noch nicht bestätigt.

    ac/mt/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Unbekannte schicken Trump Paket mit Rizin – CNN
    „Russland wird Atomwaffen nur anwenden, falls ...“ – Politikmagazin über aktuelle Nuklear-Strategien
    „Machen uns sehr angreifbar“: CSU-Urgestein und Rechtsanwalt Gauweiler zum Fall Nawalny – Exklusiv
    Fall Nawalny: Deutsche Eliten und „Ausdruck eines Niedergangs“ – Experte Fischer knallhart
    Tags:
    tot, Angler, Fisch, Angriff, Darwin, Australien