17:15 18 September 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 534
    Abonnieren

    Der Absturz eines Heißluftballons in Rheinland-Pfalz hat den Ballonführer das Leben gekostet. Mindestens zwei weitere Menschen sind schwer verletzt worden.

    Nach Polizeiangaben wurde der Ballon am Sonntagnachmittag bei Urbar, einer Gemeinde unweit von Koblenz, beim Landeanflug von einem Windstoß erfasst. Der Korb mit sieben Insassen prallte dann mehrfach auf einem Acker auf, wodurch vier Personen aus dem Korb geschleudert wurden.

    Der Ballon wurde den Berg hinuntergeschleift und verfing sich dann in Bäumen. Dort wurden die restlichen drei Insassen gefunden. Der Ballonführer wurde durch den Unfall getötet. Zwei Schwerverletzte seien außer Lebensgefahr, hieß es.

    Während der Rettungs- und Bergungsaktion mit mehr als 100 Helfern waren die Bundesstraße 9 und die Bahnstrecke zwischen Sankt Goar und Oberwesel gesperrt. Der Unglücksballon könne erst in den nächsten Tagen geborgen werden, hieß es.

    ls/tm/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Fall Nawalny: Deutsche Eliten und „Ausdruck eines Niedergangs“ – Experte Fischer knallhart
    Fall Nawalny: Deutschland und OPCW weichen Antworten auf Russlands Fragen aus – Lawrow
    Belarus kann dem Weg des Baltikums folgen – Expertenmeinung
    Tags:
    Rheinland-Pfalz, Deutschland