22:29 19 September 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    5383
    Abonnieren

    Die Wasserschutzpolizei Schwerin hat einen Bootsraser auf dem Schweriner See ertappt. Das geht aus einer entsprechenden Behördenmitteilung vom Montag hervor.

    Demnach ist der 49-jährige deutsche Sportbootführer am Sonntagabend zum ersten Mal aufgefallen, als sein Sportboot mit einer Geschwindigkeit von 53 statt erlaubter 25 km/h über den Innenteil des Schweriner Sees raste. Beamte hatten das 350-PS-Boot mittels Videotechnik überprüft. An Bord sollen sich auch Kinder befunden haben.

    „Der 49-jährige deutsche Sportbootführer wurde angehalten und schien einsichtig“, heißt es.

    30 Minuten später überhöhte der Mann erneut die Geschwindigkeit: Laut Video-Messung betrug diese 70 Stundenkilometer.

    Mann war betrunken

    Bei der Überprüfung seiner Papiere habe sich herausgestellt, dass der Mann Alkohol getrunken hatte - 1,2 Promille Atemalkohol wurden gemessen. Die Motorjacht mussten andere Passagiere zurücksteuern. Die Behörden prüfen derzeit, ob dem Mann aus Nordwestmecklenburg der Bootsführerschein entzogen werden muss.

    ak/dpa/tm

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Unbekannte schicken Trump Paket mit Rizin – CNN
    „Russland wird Atomwaffen nur anwenden, falls ...“ – Politikmagazin über aktuelle Nuklear-Strategien
    „Machen uns sehr angreifbar“: CSU-Urgestein und Rechtsanwalt Gauweiler zum Fall Nawalny – Exklusiv
    Tags:
    Polizei, Jacht, Raser, See, Schwerin, Deutschland