09:06 30 September 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    6440
    Abonnieren

    Zwei ehemalige CIA-Mitarbeiter werden beschuldigt, geheime Informationen an China weitergegeben zu haben. Dies geht aus einer Mitteilung des US-Justizministeriums hervor

    Demnach wurde der 67-jährige ehemalige Mitarbeiter des US-Nachrichtendiensts CIA Alexander Yuk Ching Ma am 14. August 2020 unter dem Vorwurf verhaftet, er habe sich mit einem Verwandten von ihm, ebenfalls ein ehemaliger CIA-Offizier, verschworen, Geheiminformationen bis zur Top-Secret-Stufe an Geheimdienstmitarbeiter der Volksrepublik China zu übergeben.

    Der gebürtige Hongkonger Ma habe sich in den USA eingebürgert, berichtet das Innenministerium unter Verweis auf Gerichtsdokumente. Ma habe 1982 begonnen, für die CIA zu arbeiten, eine Sicherheitsfreigabe der Stufe Top Secret erhalten, und zahlreiche Geheimhaltungsvereinbarungen unterzeichnet, in denen er sich zu seiner Verantwortung und ständigen Verpflichtung bekannt habe, während seiner Amtszeit bei der CIA US-Regierungsgeheimnisse zu schützen. Ma habe die CIA 1989 verlassen und in Shanghai, China, gelebt und gearbeitet, bevor er 2001 nach Hawaii gekommen sei.

    Ma und sein Verwandter sollen ihre Zusammenarbeit mit den chinesischen Geheimdienstlern 2001 begonnen haben, denen sie ein Jahrzehnt lang geheime Informationen im Bereich der nationalen Verteidigung übermittelt hätten.

    Bereits bei dem ersten dreitägigen Treffen in Hongkong im März 2001 hätten die beiden ehemaligen CIA-Offiziere den Chinesen Informationen über das Personal, die Operationen und die Methoden der CIA zur Verschleierung von Kommunikation zur Verfügung gestellt. Ein Teil des Treffens soll gefilmt worden sein. Das Video soll zeigen, wie Ma für die übermittelten Geheimnisse 50.000 US-Dollar in bar erhalte und zähle.

    Nach seinem Umzug nach Hawaii habe sich Ma um eine Anstellung bei der Sicherheitsbehörde FBI bemüht, um erneut Zugang zu vertraulichen Informationen zu erlangen. 2004 habe die FBI-Außenstelle in Honolulu Ma als Sprachwissenschaftler engagiert, der mit der Überprüfung und Übersetzung chinesischsprachiger Dokumente beauftragt worden sei.

    In den darauffolgenden sechs Jahren soll er regelmäßig Dokumente mit dem US-Geheimhaltungsgrad „SECRET“ kopiert, fotografiert und gestohlen haben. Ma habe einige der entwendeten Dokumente und Bilder auf seinen häufigen Reisen nach China mitgenommen und sei oft mit Tausenden US-Dollar in bar und teuren Geschenken zurückgekehrt, „wie einem neuen Satz Golfschläger“.

    Ma sei bei einer FBI-Spionageabwehr-Operation entlarvt worden: Im Frühjahr 2019 habe Ma seine Spionageaktivitäten gegenüber einem FBI-Undercover-Mitarbeiter bestätigt, von dem er geglaubt habe, er sei ein Vertreter des chinesischen Geheimdienstes. Dabei habe Ma 2000 US-Dollar vom dem FBI-Mitarbeiter als „kleines Zeichen“ der Anerkennung für Mas Hilfe für China entgegengenommen. Ma habe auch angeboten, wieder für chinesische Nachrichtendienstler zu arbeiten.

    Kurz vor seiner Verhaftung habe Ma bei einem Treffen mit einem FBI-Undercover-Mitarbeiter am 12. August 2020 erneut Geld für seine früheren Spionageaktivitäten entgegen genommen, und seine Bereitschaft geäußert, der chinesischen Regierung weiterhin zu helfen. Er wolle, dass sein Heimatland Erfolg erringe, soll er geäußert haben.

    Ma werde Verschwörung zur Weitergabe von Informationen im Bereich der Landesverteidigung zur Unterstützung einer ausländischen Regierung vorgeworfen. Am Dienstag solle er erstmals vor einem US-Bezirksgericht für den Bezirk Hawaii auftreten. Im Falle einer Verurteilung drohe ihm eine lebenslange Haftstrafe.

    asch/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Jerewan: Türkisches Kampfflugzeug schießt Su-25 armenischer Luftwaffe ab – Ankara dementiert
    Im Falle türkischer Einmischung: Armenien verspricht „Iskander“-Raketen einzusetzen
    Dieses Land könnte den Ölmarkt crashen
    Kreml kommentiert Merkels Treffen mit Nawalny
    Tags:
    Mitarbeiter, Spionage, FBI, CIA, China, USA