15:23 19 September 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    4214330
    Abonnieren

    Nach der vermutlichen Vergiftung des russischen oppositionellen Bloggers Alexej Nawalny ist nun ein Überwachungsvideo aufgetaucht, das ihn in einem Café am Flughafen in Tomsk zeigt. Auch zu sehen: Der möglicherweise vergiftete Kaffee, der ihm gereicht wird.

    In dem Video, welches das russische Nachrichtenportal „Life“ veröffentlicht hat, ist zu sehen, wie sich Nawalny an einen Tisch in einem Café am Flughafen in Tomsk setzt. Daraufhin kommt ein Mitarbeiter des Fonds zur Bekämpfung der Korruption (FBK) an seinen Tisch und reicht Nawalny einen Becher mit einem Getränk, aus dem der Kreml-Kritiker auch anschließend getrunken haben soll.

    Nawalny war Angaben zufolge am Donnerstagmorgen von Tomsk in Richtung Moskau unterwegs. Während des Fluges soll er sich plötzlich sehr schlecht gefühlt haben, woraufhin das Flugzeug umgehend in der Stadt Omsk notgelandet ist. Nawalny soll noch an Bord das Bewusstsein verloren haben. Derzeit befindet sich der Mann auf der Intensivstation und muss künstlich beatmet werden. Laut den Ärzten ist sein Zustand schwer, aber stabil.

    Anatolij Kalinitschenko, der stellvertrende Chefarzt des Krankenhauses in Omsk, in dem Nawalny derzeit behandelt wird, schloss eine Vergiftung nicht aus, verwies aber darauf, dass eine genaue Diagnose noch nicht vorliege.

    Der Pressedienst der russischen Fluggesellschaft S7 teilte gegenüber Sputnik mit, dass Nawalny an Bord des Flugzeuges nichts gegessen oder getrunken habe. Der Direktor des Cafés, in dem Nawalny möglicherweise vergiftet wurde, hat sich inzwischen bereit gezeigt, bei den Ermittlungen in dem Fall zu helfen.   

    Nawalny vermutlich vergiftet

    Der Oppositionelle Alexej Nawalny bei der genehmigten Demo in Moskau am Sonntag, 29.09.2019
    © Sputnik / Valerij Melnikow (ARCHIVFOTO)
    Das Umfeld von Nawalny geht davon aus, dass dem Blogger etwas „in den Tee gemischt wurde“. Denn das sei das Einzige gewesen, was er am Morgen getrunken habe. Die Ärzte meinen, dass das Gift durch die heiße Flüssigkeit schneller absorbiert wurde, teilte die FBK-Sprecherin, Kira Jarmysch, mit.

    Er habe weder Alkohol noch irgendwelche Medikamente zu sich genommen, so die Sprecherin weiter. Jarmysch zufolge wurde bereits vor einem Jahr ein Vergiftungsversuch gegen Nawalny unternommen. Damals habe er sich in einer Haftanstalt befunden.

    Kremlsprecher Dmitri Peskow zeigte sich über den Zustand von Nawalny besorgt und wünschte ihm baldige Genesung. „Wir wissen, dass er in ernstem Zustand ist. Die Ärzte tun jetzt alles Notwendige.“ Auf die Frage, ob der Kreml es für richtig halte, das Geschehene als mögliches Verbrechen zu ermitteln, sagte Peskow, dass es vor allem nötig sei, die endgültigen Analysen zu erhalten.

    mka/sna/gs

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Machen uns sehr angreifbar“: CSU-Urgestein und Rechtsanwalt Gauweiler zum Fall Nawalny – Exklusiv
    Fall Nawalny: Deutsche Eliten und „Ausdruck eines Niedergangs“ – Experte Fischer knallhart
    USA kündigen Verlegung von Schützenpanzern in den Nordosten Syriens an
    Tags:
    Flughafen, Vergiftung, Alexej Nawalny