17:25 18 September 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    81363
    Abonnieren

    Ein italienisches Schiff mit über 500 Soldaten und einem Feldlazarett ist laut dem italienischen Verteidigungsministerium am Samstagabend in den Hafen von Beirut eingelaufen.

    Nach der gewaltigen Explosion in Beirut sind auch Hilfsgüter und Experten aus Italien in der libanesischen Hauptstadt eingetroffen.

    Der italienische Verteidigungsminister Lorenzo Guerini werde am Montag Beirut besuchen.

    Das italienische Militär ist viele Jahre lang im Mittelmeerland stationiert. Der überwiegende Teil der rund 12.000 Mann starken Truppen ist Teil der UN-Friedenstruppe Unifil. Diese steht unter italienischem Kommando.

    Am 4. August waren im Hafen von Beirut infolge einer Explosion über 180 Menschen getötet und 6.000 verletzt worden. Nach dem Unglück hatten zudem die Corona-Infizierungszahlen stark zugenommen. Bisher wurden im Land etwa 12.200 Infizierungsfälle gemeldet.

    Nach dem Anstieg der Corona-Zahlen wurden im Libanon erneut strikte Ausgangseinschränkungen eingeführt.

    ek/mt/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Fall Nawalny: Deutsche Eliten und „Ausdruck eines Niedergangs“ – Experte Fischer knallhart
    Fall Nawalny: Deutschland und OPCW weichen Antworten auf Russlands Fragen aus – Lawrow
    Belarus kann dem Weg des Baltikums folgen – Expertenmeinung
    Tags:
    Soldaten, Mittelmeer, Italien, Schiff, Verletzte, Tote, Explosion, Beirut