03:50 30 November 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2917156
    Abonnieren

    Ein Su-27-Jäger hat ein amerikanisches, ein schwedisches und ein deutsches Flugzeug über der Ostsee abgefangen, heißt es in der Mitteilung des Nationalen Kontrollzentrums für Verteidigung.

    Es wird betont, dass sich ein Aufklärungsflugzeug RC-135, eine Gulfstream sowie ein Patrouillenflugzeug Orion den russischen Grenzen genähert hätten.

    „Um unbemerkt zu bleiben, flog Letzteres in niedriger Höhe von 500 Metern und mit geringer Geschwindigkeit - 250 Stundenkilometer - über das Meer“, ergänzte die Militärbehörde.

    Nachdem das Flugzeug gewendet hatte, kehrte der russische Jäger sicher zum Heimatflugplatz zurück. Wie im Nationalen Kontrollzentrum für Verteidigung betont wurde, erfolgte der Flug der Su-27 streng nach internationalen Regeln für die Nutzung des Luftraums.

    In diesem Sommer haben Experten bereits mehrmals ausländische Flugzeuge in der Nähe russischer Gebiete geortet. Senator Wladimir Dschabarow betonte, dass russische Abfangjäger bereit seien, solche Aktionen jederzeit zu unterbinden, sollte ein realer Bedarf bestehen. Moskau hat wiederholt betont, dass ein solches Verhalten zusätzliche Spannungen in den Beziehungen zwischen den Ländern schaffe, und dazu aufgefordert, solche Flüge aufzugeben.

    ek/mt/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Feuerball rast am Himmel über West-Japan hinweg - Video
    Russlands Verteidigungsminister zu AKKs „Position der Stärke“ – „Auftritt eines Grundschulmädchens“
    MDR rätselt über „russischen Osten“ - Ostdeutscher kommentiert: „Das Sagen haben leider die ...“
    Europa als „Gaskammer von Soros”: Ungarischer Museumsleiter nennt Polen und Ungarn „die neuen Juden”
    Tags:
    Grenzen, Russland, Abfangjäger, Aufklärungsflugzeuge