06:23 21 September 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2246
    Abonnieren

    In einem fünfstöckigen Wohnhaus im Westen von Moskau hat sich am Mittwoch eine Explosion ereignet. Zu dem Vorfall kam es in der Kubinka-Straße 4. Nach vorläufigen Angaben kam es zu einer Gasexplosion, woraufhin ein Brand ausbrach. Drei Stockwerke standen in Flammen. Aus dem Gebäude wurden zehn Menschen evakuiert, teilte die Zivilschutzbehörde mit.

    Am Ort des Geschehens seien Feuerwehrleute im Einsatz. 

    Indes teilte die Behörde mit, dass der Brand gelöscht worden sei. 16 Menschen konnten gerettet werden.

    „Der Brand in der Kubinka-Straße wurde gelöscht. 16 Menschen wurden in Sicherheit gebracht“, sagte ein Sprecher.    

    Augenzeugen verbreiteten in sozialen Netzwerken ein Video, das den Brand nach der Explosion im Wohnhaus zeigt.

    Jüngsten Angaben zufolge wurden bei der Explosion vier Menschen verletzt. Zwei von ihnen befänden sich im kritischen Zustand. Der Straßenverkehr sei am Vorfallort abgeriegelt. Die Staatsanwaltschaft ermittelt in dem Fall.  

    Vorläufigen Angaben zufolge war in dem 1961 errichteten Wohnhaus Verbrauchergas explodiert. Das Gebäude hat drei Eingänge und 60 Wohneinheiten. 

    ns/sna/ae  

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Putin: Darum musste Russland Hyperschallwaffen entwickeln
    „Gigantischer Roboter“ in Area 51? Seltsame Sichtung auf Google Earth gemeldet – Video
    Moskau wirft Washington Wunschdenken in Bezug auf antiiranische Sanktionen vor
    „Ich positioniere mich nicht als künftige Präsidentin Weißrusslands“– Tichanowskaja
    Tags:
    Wohnhaus, Explosion, Russland, Moskau