08:37 30 September 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    435130
    Abonnieren

    Das indische Verteidigungsministerium hat am Samstag bekanntgegeben, dass Indien nicht an der Kommando- und Staatsübung „Kawkas 2020“ teilnehmen wird. Das Manöver soll im Herbst in Russland stattfinden.

    „Russland und Indien sind enge und privilegierte strategische Partner. Auf Einladung Russlands hat Indien an vielen internationalen Veranstaltungen teilgenommen“, twitterte ein Sprecher des indischen Verteidigungsministeriums. 

    „Angesichts der Pandemie und der daraus resultierenden Schwierigkeiten bei der Übung, einschließlich bei der logistischen Organisation, hat Indien allerdings beschlossen, dieses Jahr kein Kontingent zu „Kawkas 2020“ zu entsenden. Dies wurde auch der russischen Seite mitgeteilt“, hieß es weiter. 

    „Kawkas 2020“ 

    Das großangelegte Manöver „Kawkas 2020“ ist in Russland für den Herbst geplant. Daran sollten sich nach Angaben des russischen Verteidigungsministeriums außer Russland fünf weitere Länder beteiligen – Weißrussland, Myanmar, der Iran, Indien und Pakistan. 

    Im Juli hatte der russische Präsident und Oberste Befehlshaber Wladimir Putin unerwartet eine Prüfung der Truppen der Wehrbezirke Süd und West angeordnet. Die Prüfung dauerte bis zum 21. Juli und verfolgte das Ziel, die Fähigkeiten der russischen Streitkräfte, die Sicherheit im Südwesten des Landes zu gewährleisten sowie die Vorbereitung zur Übung „Kawkas 2020“ zu überprüfen.

    ao/sb/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Jerewan: Türkisches Kampfflugzeug schießt Su-25 armenischer Luftwaffe ab – Ankara dementiert
    Im Falle türkischer Einmischung: Armenien verspricht „Iskander“-Raketen einzusetzen
    Dieses Land könnte den Ölmarkt crashen
    Kreml kommentiert Merkels Treffen mit Nawalny
    Tags:
    Teilnahme, Russland, Indien, Militärübung