08:26 30 September 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 119
    Abonnieren

    Die libanesische Regierung hat am Sonntag neue Angaben zu der heftigen Explosion veröffentlicht, die zuvor den Hafen von Beirut erschüttert hatte.

    Die Zahl der Todesopfer bei der Katastrophe stieg dem Bericht zufolge auf 190. Mehr als 6500 Menschen erlitten Verletzungen, drei weitere werden vermisst.

    Darüber hinaus wurden laut den Behörden mehr als 50.000 Häuser durch die Explosion beschädigt, 300.000 Menschen wurden obdachlos.

    Heftige Explosion im Beiruter Hafen

    Am 4. August hatte sich im Hafen von Beirut eine gewaltige Explosion ereignet. Die Detonation beschädigte Hunderte Gebäude und Autos. In vielen Teilen der libanesischen Hauptstadt wurden durch die Druckwelle Fenster eingedrückt. Einige Bauten wurden völlig zerstört.

    Laut Behördenangaben detonierten 2750 Tonnen Ammoniumnitrat. Der hochexplosive Stoff war 2014 vom Zoll beschlagnahmt und im Hafen gelagert worden. Beirut wurde zum Notstandsgebiet erklärt.

    Der libanesische Ministerpräsident Hassan Diab erklärte nach der verheerenden Explosion im Hafen von Beirut offiziell den Rücktritt seiner Regierung.

    mo/sb/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Jerewan: Türkisches Kampfflugzeug schießt Su-25 armenischer Luftwaffe ab – Ankara dementiert
    Im Falle türkischer Einmischung: Armenien verspricht „Iskander“-Raketen einzusetzen
    Dieses Land könnte den Ölmarkt crashen
    Tags:
    Libanon