15:55 30 November 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    24718
    Abonnieren

    In der US-Metropole New-York ist am Donnerstag ein Auto in eine Menschengruppe gefahren. Die Polizei meldete bislang keine Verletzten.

    Wie der Radiosender WABC unter Berufung auf die Polizei berichtet, soll sich der Vorfall bei einer Kundgebung zur Unterstützung Trumps und bei einer Demonstration der Black Lives Matter-Bewegung ereignet haben. 

    Die Polizeibeamten sollen den Autofahrer gebeten haben, seinen Pkw zu bewegen, damit sie die beiden Gruppen trennen könnten. Die Aufnahme veranschaulicht jedoch, wie das Fahrzeug stattdessen in eine Menschenmenge fährt. 

    „Es dauert eine Untersuchung eines Vorfalls mit einer Taurus Limousine am Times Square an. Das Auto ist KEIN NYPD-Fahrzeug“, teilte die Polizei von New-York (NYPD) auf Twitter mit. 

    Derzeit gebe es keine Anzeigenerstatter. Wer Verletzungen erlitten hätte, müsse sich bei Polizei melden, hieß es weiter. 

    ao/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Iran: Organisator der Ermordung von Atomphysiker Fachrisadeh steht fest – Rache versprochen
    Tschechiens Präsident will Liste aller russischer Spione im Land – Medienbericht
    Arzt befruchtete Dutzende Patientinnen geheim mit eigenem Sperma
    Tags:
    Menschenmenge, Black Lives matter (BLM), Auto, USA, New York