00:50 01 Dezember 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    8685
    Abonnieren

    Neue Einheiten der US-Armee werden ab Freitag für militärische Übungen in Litauen eintreffen. Dies geht aus einer Mitteilung des Litauischen Verteidigungsministeriums hervor.

    Demnach werden im Zuge einer regulären Truppenrotation neben Soldaten auch Kampffahrzeuge und Militärtechnik in das baltische EU- und Nato-Land verlegt.

    Die Einheiten sollen als Teil der US-Operation „Atlantic Resolve“ auf dem Militärstützpunkt Pabrade stationiert werden. „Diese Übungen der US-Truppen in Litauen sind vorgeplant und stehen nicht mit irgendwelchen Ereignissen in der Region im Zusammenhang“, hieß es in der Mitteilung.

    Der Ort Pabrade ist etwa zehn Kilometer von der Grenze zu Weißrussland entfernt.

    In Litauen stehen im Herbst mehrere größere Militärübungen an. Daran werden neben den US-Soldaten auch Truppen anderer Nato-Staaten teilnehmen. Darüber wurde nach Angaben des Verteidigungsministeriums auch der Verteidigungsattaché der belarussischen Botschaft in Vilnius informiert. Betont worden sei bei dem persönlichen Treffen, dass sämtliche in Litauen stattfindenden Übungen defensiver Natur seien und sich nicht gegen irgendeinen Staat inklusive Belarus richten, teilte das Ministerium mit.

    Mit „Atlantic Resolve“ will die US-Armee die Nato-Verbündeten in Osteuropa stärken. Erklärtes Ziel ist es, Frieden und Stabilität in Litauen und anderen östlichen Nato-Staaten zu sichern, die sich seit Ausbruch der Ukrainekrise um ihre Sicherheit sorgen. Die USA verlegen seit 2014 rotierende Einheiten an die Nato-Ostgrenze.

    Neben US-Soldaten sind auch deutsche Truppen in Litauen präsent. Im Zuge des verstärkten Schutzes der Nato-Ostflanke führt die Bundeswehr in dem Baltenstaat ein multinationales Nato-Bataillon.

    Litauen grenzt im Norden an Lettland, im Südosten an Weißrussland und im Südwesten an Polen sowie das russische Gebiet Kaliningrad.

    Sanktionen baltischer Länder gegen Weißrussland

    Angesichts der Krise in Belarus, die sich nach der Präsidentschaftswahl im August und den anschließenden Protesten der Opposition entwickelt hatte, hatte Litauen 30 Bürgern Weißrusslands die Einreise verboten. Ähnliche Sanktionen verkündeten die Außenministerien Lettlands und Estlands.

    Moskau stellt hohes Maß an Nato-Aktivitäten nahe russischer Grenzen fest

    Anfang Juni hatte der Chef der Hauptabteilung für Operationen des russischen Generalstabs, Generaloberst Sergej Rudskoj, betont, das russische Verteidigungsministerium verzeichne ein hohes Maß an militärischen Aktivitäten der Vereinigten Staaten und ihrer Nato-Verbündeten in der Nähe der russischen Grenzen.

    asch/dpa/sna/ae

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Große Krankenhausstudie: 2020 weniger Intensivpatienten mit Atemwegserkrankungen als 2019
    „Da wird nicht gemeckert“: Ist das deutsche Grundgesetz an Corona-Toten schuld?
    „Megaphon-Diplomatie“ im Fall Nawalny: Russland wirft Deutschland Desinformationskampagne vor
    Tags:
    Atlantic Resolve, Weißrussland, Militärübung, US-Truppen, Truppen, US-Militär, US-Militär, Militär, USA, Litauen