06:15 21 September 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    14955
    Abonnieren

    Einwohner der Stadt Chabarowsk im russischen Fernen Osten haben den neunten Samstag in Folge zur Unterstützung des verhafteten Ex-Gouverneurs Sergej Furgal demonstriert. Darüber berichtet das lokale Nachrichtenportal Dvhab.ru.

    Laut der Stadtverwaltung gingen etwa 1000 Menschen auf die Straße. Die Protestaktion war demnach nicht genehmigt. Das Webportal schätzte die Zahl der Teilnehmer unter Verweis auf Augenzeugenaussagen auf rund 5000.

    Die Protestierenden versammelten sich gegen 12.20 Uhr Ortszeit (4.20 Uhr MESZ) auf dem Platz vor dem Gebäude der regionalen Regierung. Die Menschen riefen: „Furgal ist unsere Wahl“ und „Wir sind hier die Macht!“ Dann marschierten die Protestler durch die Hauptstraßen der Stadt.

    Etwa zweieinhalb Stunden später war die Protestaktion zu Ende, die Protestierenden-Menge begann sich zu zerstreuen. Für den nächsten Samstag sollen die Teilnehmer eine weitere Aktion vereinbart haben.

    Nach Angaben der Stadtverwaltung wurden seit dem 11. Juli, als die Kundgebungen für die Freilassung des verhafteten Ex-Gouverneurs begannen, 173 Polizeiprotokolle über administrative Verstöße erstellt. 151 davon seien vom Gericht behandelt und 22 Aktivisten verhaftet worden.

    Ermittlungen gegen Ex-Gouverneur

    Der Gouverneur von Chabarowsk, Sergej Furgal, war am 9. Juli festgenommen worden. Ihm wird vorgeworfen, in eine örtliche kriminelle Gruppierung involviert gewesen zu sein, die in den 2000er Jahren mehrere Morde organisiert haben soll. Nach der Festnahme wurde der Gouverneur nach Moskau gebracht, wo er zunächst zwei Monate in Untersuchungshaft bleiben sollte. Später ersuchten die Ermittler um eine Verlängerung seiner Untersuchungshaft bis zum 9. Dezember. Das Gericht hat dieser Bitte stattgegeben. Furgal weist die Anschuldigungen zurück. Im Falle einer Verurteilung droht ihm eine lebenslange Haftstrafe.

    Russlands Präsident Wladimir Putin entließ Furgal von seinem Amt wegen Vertrauensverlustes und ernannte den Abgeordneten der Staatsduma (Unterhaus) von der nationalistischen Liberaldemokratischen Partei (LDPR), Michail Degtjarjow, zum Interims-Gouverneur der Region Chabarowsk.

    Nach Furgals Verhaftung demonstrieren seine Anhänger immer wieder für dessen Freilassung. Die größten Massenkundgebungen zu seiner Unterstützung finden in der Region samstags statt. Die Demonstrierenden fordern einen offenen und fairen Prozess gegen den ehemaligen Gouverneur.

    asch/ae

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Putin: Darum musste Russland Hyperschallwaffen entwickeln
    „Gigantischer Roboter“ in Area 51? Seltsame Sichtung auf Google Earth gemeldet – Video
    Moskau wirft Washington Wunschdenken in Bezug auf antiiranische Sanktionen vor
    Tags:
    Demo, Kundgebung, Proteste, Protestaktion, Verhaftung, Ex-Gouverneur, Gouverneur, Chabarowsk, Ferner Osten, Russland, Russland