04:59 01 Dezember 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    7956
    Abonnieren

    Die griechische Küstenwache hat am Sonntag die Rettung von rund 70 Migranten von einem havarierten Boot südlich der Mittelmeerinsel Kreta bekannt gegeben.

    Alle Menschen seien wohlauf, berichtete die Deutsche Presse-Agentur unter Verweis auf einen Offizier der Küstenwache.

    Sea-Watch-Rettungsaktion von Migranten nahe Italien
    © REUTERS / Chris Grodotzki / Sea-Watch.org

    Die Verunglückten sollten zum kleinen Hafen von Paleochora auf der Südseite der Insel Kreta gebracht werden. Unter ihnen seien auch mehrere Kinder, berichtete der örtliche staatliche Radiosender ERA-Chania.

    Schleuser versuchen immer wieder, Migranten von der türkischen Ägäisküste auf einer gefährlichen Route, die in den meisten Fällen südlich von Kreta verläuft, nach Italien zu bringen. In der Region herrschten am Sonntag Winde der Stärke sieben bis acht.

    asch/dpa/gs

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Große Krankenhausstudie: 2020 weniger Intensivpatienten mit Atemwegserkrankungen als 2019
    „Da wird nicht gemeckert“: Ist das deutsche Grundgesetz an Corona-Toten schuld?
    Feuerball rast am Himmel über West-Japan hinweg - Video
    Tags:
    Seenot, Rettung, Migranten, Küstenwache, Griechenland, Griechenland