21:49 27 September 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 293
    Abonnieren

    Die Chefin der russischen Behörde für Verbraucherschutz, Anna Popowa, hat am Montag erklärt, wann das staatliche Forschungszentrum „Vektor“ die klinischen Tests seines Impfstoffs gegen das Coronavirus abschließt.

    „Unsere Kollegen haben sich auf den Peptidimpfstoff konzentriert, eben dieser wird bei klinischen Forschungen final getestet. Der Endtag ist der 30. September“, sagte sie auf dem Weltkongress für Infektionskrankheiten.

    Am 3. September war mitgeteilt worden, dass das Forschungsinstitut „Vektor“ die erste Etappe der Untersuchungen des Impfstoffs abgeschlossen habe. Der Anfang der zweiten Etappe wurde verkündet.

    Die russische Behörde für Verbraucherschutz berichtete damals, dass alle aus Krankenhäusern entlassenen Freiwilligen, die den „Vektor“-Impfstoff an sich getestet haben, Antikörper entwickelt hätten.

    „Sputnik V”

    Am 11. August hatte der russische Präsident Wladimir Putin mitgeteilt, dass Russland als erstes Land einen Impfstoff gegen das Coronavirus registriert habe.

    Das Präparat unter dem Namen „Sputnik V” wurde vom Gamaleja-Institut für Epidemiologie und Mikrobiologie und dem Russischen Direktinvestitionsfonds entwickelt.

    „Sputnik V” ist eine Lösung für die intramuskuläre Infusion. Der Impfstoff soll in zwei Etappen mit einem Intervall von drei Wochen verabreicht werden. Diese Methode wird es laut dem russischen Gesundheitsministerium ermöglichen, eine Immunität zu bilden, die bis zu zwei Jahre anhalten soll.   

    ak/sna/sb

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Lage in Bergkarabach spitzt sich zu: Moskau ruft zur Feuereinstellung und zu Verhandlungen auf
    Paschinjan-Putin-Telefonat : „Eskalation in Bergkarabach muss verhindert werden“
    50 Siedlungen in Bergkarabach angegriffen: Video zeigt brennende Militärtechnik
    Tags:
    Anna Popowa, Tests, Impfstoff, Forschungszentrum, Russland