08:27 30 September 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    23210
    Abonnieren

    Bei Protesten von Umweltaktivisten ist in London ein Denkmal des früheren britischen Premierministers Winston Churchill beschmiert worden. Auf dem Sockel der Statue im Regierungsviertel standen in gelber Farbe die Worte „is a racist“ (ist ein Rassist), wie die Deutsche Presse-Agentur am Freitag meldete.

    Nach Angaben der Polizei wurde bereits am Donnerstagabend ein Verdächtiger festgenommen. Ihm wird Vandalismus zur Last gelegt.

    Das Denkmal in unmittelbarer Nähe des Parlaments war bereits vor mehreren Wochen im Rahmen der „Black Lives Matter“-Proteste beschmiert worden. Churchill war Premierminister unter anderem während des Zweiten Weltkriegs. Er starb 1965.

    650 Festnahmen in London

    Zudem hatten sich ein Dutzend Aktivistinnen der Gruppe Extinction Rebellion am Donnerstag barbusig mit Fahrradschlössern an Zäune unweit des Parlaments gekettet, um auf die „nackte Wahrheit“ des Klimawandels aufmerksam zu machen. Polizisten nahmen die Frauen vorläufig fest. Insgesamt gab es bei den zehntägigen Aktionen rund 650 Festnahmen.

    Trump vergleicht sich mit Churchill

    Indes hatte sich US-Präsident Donald Trump bei der Verteidigung seiner Politik in der Corona-Krise mit Churchill verglichen. Er habe sich ähnlich verhalten wie die britische Regierung im Zweiten Weltkrieg. "Das ist, was ich getan habe", sagte Trump bei einer Wahlkampfveranstaltung in Freeland im US-Bundesstaat Michigan.

    Als Hitler London bombardierte, ging Churchill, ein großer Anführer, oft auf ein Dach in London und sprach. (...) Und er sprach immer mit Gelassenheit. Er sagte, wir müssen Gelassenheit zeigen“, sagte Trump.

    Er habe die Coronavirus-Gefahr absichtlich heruntergespielt, um keine Panik auszulösen, sagte der Präsident zu den Vorwürfen, die Corona-Krise in den USA schlecht gemanagt zu haben.

    am/ta

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Jerewan: Türkisches Kampfflugzeug schießt Su-25 armenischer Luftwaffe ab – Ankara dementiert
    Im Falle türkischer Einmischung: Armenien verspricht „Iskander“-Raketen einzusetzen
    Dieses Land könnte den Ölmarkt crashen
    Tags:
    Schändung, Denkmal, Winston Churchill, London, Großbritannien