16:24 18 September 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    113105
    Abonnieren

    Das schnelle Transport-Landungsschiff „USNS Yuma“ der amerikanischen Marine ist derzeit zur Teilnahme an einem routinemäßigen Manöver auf dem Weg ins Schwarze Meer. Dies teilte die 6. US-Flotte via Twitter mit.

    Die „USNS Yuma“, ein Schiff des Military Sealift Command, beginnt ihren Transit in Richtung Norden ins Schwarze Meer zur Teilnahme an routinemäßigen Marineübungen, heißt es in der Twitter-Mitteilung.

    Die 6. Flotte unternimmt demnach zur Unterstützung „unserer Verbündeten und Partner in der Region“ regelmäßig Operationen im Schwarzen Meer.

    „Theodore Roosevelt“

    Russische Medien verweisen darauf, dass es bereits das zweite Schiff ist, das die USA in den letzten Tagen ins Schwarze Meer geschickt haben. Am Dienstag war berichtet worden, dass der Zerstörer der US-Marine, „Theodore Roosevelt“, das Schwarze Meer ansteuere.

    Die 6. US-Flotte mit Sitz im italienischen Neapel organisiert ein komplettes Spektrum von Militär- und Marineoperationen, oft zusammen mit den Verbündeten und Partnern aus anderen Behörden.

    ak/sna/sb

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Nord Stream 2: Versorgungsschiff „Iwan Sidorenko“ kehrt nach Kaliningrad zurück
    Fall Nawalny: Deutschland und OPCW weichen Antworten auf Russlands Fragen aus – Lawrow
    Fall Nawalny: Wasserflaschen aus Hotelzimmer im deutschen Rettungsflieger nach Berlin geholt
    Tags:
    Schwarzes Meer, Manöver, Schiff, 6. US-Flotte, USA