08:52 30 September 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1106
    Abonnieren

    Bei dem Tropensturm „Sally“ in den USA ist laut Angaben des Bürgermeisters von Orange Beach im Bundesstaat Alabama, Tony Kennon, eine Person ums Leben gekommen.

    Kennon teilte gegenüber AP mit, dass neben einem Todesopfer eine weitere Person vermisst werde. Es gab keine weiteren Details.

    „Sally“ auf Land getroffen

    Der Hurrikan „Sally“ (Stufe zwei) war am frühen Mittwochmorgen mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 165 Stundenkilometern nahe Orange Beach an der US-Golfküste auf Land getroffen. Anschließend schwächte er sich zu einem tropischen Wirbelsturm ab.

    Da er sich laut dem amerikanischen Hurrikanzentrum mit etwa 15 Stundenkilometern nur langsam fortbewegt, bringt er den betroffenen Regionen heftigen Regen und löste damit in Alabama sowie Florida schwere Überschwemmungen aus.

    ​Dabei wurden Häuser zerstört oder beschädigt, viele Straßen standen unter Wasser. Mehrere Hundert Menschen sollen Medienberichten zufolge in überfluteten Gegenden gerettet worden sein. In Alabama, Florida, Louisiana, Georgia und Mississippi waren nach Angaben des Portals Poweroutage mehr als eine halbe Million Haushalte und Geschäfte ohne Strom.

    ak/dpa/sb

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Jerewan: Türkisches Kampfflugzeug schießt Su-25 armenischer Luftwaffe ab – Ankara dementiert
    Im Falle türkischer Einmischung: Armenien verspricht „Iskander“-Raketen einzusetzen
    Dieses Land könnte den Ölmarkt crashen
    Tags:
    Natur, Todesopfer, Alabama, Hurrikan, USA