08:20 23 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    131122
    Abonnieren

    Die russischen Luftverteidigungskräfte haben am Donnerstag einen Su-27-Jäger wegen zweier ausländischer Militärjets über der Ostsee aufsteigen lassen, teilt das Nationale Zentrum für Verteidigungsverwaltung mit.

    Die russischen Mittel zur Luftraumkontrolle entdeckten der Behörde zufolge über neutralen Ostsee-Gewässern zwei Luftobjekte, die sich der Staatsgrenze Russlands genähert hätten.

    „Um diese Objekte zu identifizieren und eine Verletzung der russischen Staatsgrenze zu verhindern, hob ein russischer Kampfjet vom Typ Su-27 der diensthabenden Luftverteidigungskräfte der Baltischen Flotte ab.“

    Die Crew der russischen Maschine identifizierte laut dem Nationalen Zentrum die Objekte als Basispatrouillenflugzeug vom Typ P-8A „Poseidon“ der US-Marine sowie als Aufklärer Gulfstream der schwedischen Luftstreitkräfte und begleitete sie über der Ostsee.

    „Nachdem sich die ausländischen Militärflugzeuge von der russischen Staatsgrenze entfernt hatten, kehrte der russische Jäger sicher zum Heimatflugplatz zurück.“

    Es sei keine Verletzung der russischen Staatsgrenze zugelassen worden. Der Flug der Su-27 sei streng nach den internationalen Regeln für die Nutzung des Luftraums erfolgt.

    Aufklärungsaktivitäten nahe den russischen Grenzen

    Immer wieder werden ausländische Flugzeuge nahe Russlands Grenzen gesichtet. Allein am Donnerstag wurden mehrere solche Fälle bekannt. Ein russischer Kampfjet MiG-31 hatte zwei US-Bomber über der Barentssee abgefangen und begleitet. Darüber hinaus stieg eine Su-27 auf, um ein britisches Aufklärungsflugzeug über dem Schwarzen Meer zu begleiten.

    mo/mt/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „New York Post”-Enthüllungen – Stoppt „Ukraine-Gate“ Joe Biden auf der Zielgeraden?
    Putin spricht erstmals über Nawalny
    Putin über Länder mit „importierter Demokratie“: Ihre Anführer nichts weiter als Vasallen
    Tags:
    Russland