18:36 19 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2415
    Abonnieren

    Ein ehemaliger libanesischer Fußball-Nationalspieler ist an den Folgen eines tragischen Unfalls während einer Trauerfeier für ein Opfer der Explosionskatastrophe in Beirut gestorben.

    Nach Angaben der lokalen Medien war der 32-jährige Mohammed Atwi im August in Beirut auf der Straße von einer Kugel getroffen worden. Zeugen berichteten demnach, es habe sich um einen Irrläufer gehandelt, als Teilnehmer der Feier in die Luft schossen.

    ​Am Freitag sei Atwi laut dem libanesischen Sender Al-Jadid an den Folgen der Verletzung gestorben. Auch der libanesische Fußballverband bestätigte seinen Tod auf Twitter.

    Der 32-Jährige war bis zuletzt in Libanons erster Liga aktiv. Zudem hatte er dreimal für die Nationalelf des Landes gespielt, unter anderem unter dem deutschen Nationaltrainer Theo Bücker.

    „Er war eine bekannte Persönlichkeit im libanesischen Fußball. Es tut mir sehr leid für ihn und für seine Familie“, sagte Bücker, der in Beirut lebt.

    Mega-Explosion in Beirut

    Am 4. August hatte eine gewaltige Explosion den Hafen von Beirut erschüttert. Die Detonation beschädigte Hunderte Gebäude und Autos. In vielen Teilen der libanesischen Hauptstadt wurden durch die Druckwelle Fenster eingedrückt. Einige Bauten wurden völlig zerstört. 190 Menschen sind infolge der Explosion ums Leben gekommen, mehr als 6.000 weitere wurden verletzt.

    Behördenangaben zufolge ist die Explosion auf die Detonation von 2.750 Tonnen Ammoniumnitrat zurückzuführen. Der hochexplosive Stoff war 2014 vom Zoll beschlagnahmt und im Hafen gelagert worden. In Beirut wurde der Notstand ausgerufen, der mindestens bis zum 19. September gelten sein soll.

    ac/mt/dpa/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Reisen nur noch mit Anmeldung? – Spahn-Ministerium plant strengere Auflagen
    „Direkt über uns!“: Dieses Flugzeug möchten Nato-U-Boote lieber meiden
    Nawalny von Kolonne deutscher Polizisten beim Spaziergang begleitet – US-Sender zeigt Video
    Tags:
    Verletzung, Schüsse, Fußballspieler, Tod, Beirut, Libanon