04:40 29 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    87612
    Abonnieren

    In Moskau hat am Freitag ein Auto das Tor vor der Residenz des US-Botschafters gerammt. Bei dem Vorfall wurde niemand verletzt. Der Täter sei inwischen festgenommen, teilte die diplomatische Mission mit.

    „Ein russischer Staatsbürger ist gegen 16.20 Uhr mit einem Auto in den Umkreis von Spaso House, der Residenz des US-Botschafters in Moskau, gefahren. Er wurde vom Personal der Botschaft aufgehalten und an Beamte übergeben. Botschafter (John - Anm. d. Red.) Sullivan war zu diesem Zeitpunkt nicht zu Hause und niemand wurde verletzt“, twitterte die Botschaftssprecherin Rebecca Ross.

    Die Polizei leitete in dem Zusammenhang Ermittlungen ein, hieß es im Pressedienst des Moskauer Innenministeriums.

    jeg/mt/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    MdB Hansjörg Müller (AfD) zum Fall Nawalny: Die deutsche Seite will nicht kooperieren
    Grenzverletzung verhindert: Su-27 verjagt französische Kampfflugzeuge – Video
    Hohe Corona-Zahlen: Drosten fordert „Mini-Lockdown“ und Lauterbach Kontrollen in Privatwohnungen
    Bund will im November massive Beschränkungen für Freizeit und Reisen – Medien
    Tags:
    Auto, Residenz, Botschafter, USA, Moskau