06:18 22 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    429242
    Abonnieren

    US-Präsident Donald Trump hat Russland vorgeworfen, seine Hyperschallrakete angeblich nach der Entwendung entsprechender Technologien von der Regierung seines Vorgängers Barack Obama entwickelt zu haben.

    „Sie (die Russen – Anm. d. Red.) haben die Rakete, die Super-Duper-Hyperschall-Rakete“, sagte Trump vor seinen Anhängern in Bemidji (US-Bundesstaat Minnesota) am Freitag. „Sie ist fünfmal schneller als eine normale Rakete. Wir haben eine, die viel schneller ist, viel schneller als das“.

    Trump warf Moskau vor, Informationen für den Bau der Hyperschallrakete angeblich von der Regierung seines Vorgängers Obama erhalten zu haben:

    „Russland hat diese Information von der Administration Obama erhalten, Russland hat diese Information gestohlen. Sie wussten das, Sie wussten das. Russland hat die Informationen bekommen, und dann haben sie sie (die Rakete) gebaut“, fuhr der US-Staatschef fort.

    Die Vereinigten Staaten hätten eine Waffe entwickelt, die so fortgeschritten sei, dass Russland und China neidisch werden würden, äußerte Trump.

    Bei einer Zeremonie im Weißen Haus Mitte Mai hatte Trump gesagt, die USA arbeiteten an einer „Super-Duper-Rakete“, die 17 Mal schneller fliegen könne als jede andere Rakete, die derzeit existiere. Auf weitere Details ging er nicht ein.

    Trump weist Vorwürfe wegen Offenlegung sensibler Informationen zurück

    Zuvor hatte die Zeitung „The Washington Post“ Auszüge aus dem Buch „Rage“ (dt.: „Wut“) des Journalisten Bob Woodward publiziert. Trump habe demnach in einem Interview mit Woodward behauptet, die USA hätten ein Atomwaffensystem gebaut, von dem Moskau und Peking noch nie etwas gehört hätten. Der US-Präsident habe von einem beispiellosen Waffensystem gesprochen und darüber nachgedacht, wie nahe die Vereinigten Staaten und Nordkorea 2017 einem Atomkrieg gekommen seien.

    Anonyme Quellen sollen später dem Buchautor das Vorhandensein eines neuen Waffensystems bestätigt haben und darüber überrascht gewesen sein, dass Trump es offengelegt habe, berichtete die „Washington Post“.

    Bei der Kundgebung in Minnesota wies Trump die Vorwürfe zurück, geheime Informationen bekanntgegeben zu haben. Er habe lediglich geäußert, dass sein Land über die weltweit leistungsfähigste Waffe verfüge und nicht erwähnt, was für eine Waffe dies sei, betonte er.

    asch/ae

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Nahm an Tests von Oxford-Corona-Impfstoff teil: Brasilianischer Freiwilliger gestorben
    Norbert Röttgen schwärmt von „nicht ersetzbaren“ USA und richtet „historische Frage“ an Deutschland
    Manuela Schwesig fordert bei Nord Stream 2 die Grünen heraus: „Sie haben behauptet, dieses Gas...“
    Frankreich stoppt Lieferung von Satelliten-Komponenten an Russland
    Tags:
    Donald Trump, Hyperschallwaffen, Russland, Russland, USA