04:51 28 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1109
    Abonnieren

    Die Deutsche Bahn hat am Mittwoch angekündigt, dass Bahnkunden und Besucher ab sofort das „größte rollende WLAN-Netzwerk Europas“ nutzen können. Das neue DB-WLAN ist zunächst an größeren Bahnhöfen verfügbar.

    Dazu zählen in erster Linie Bahnhöfe wie Köln, München oder Hamburg. Das Angebot betrifft aber ebenso kleinere Orten wie Trier, Straubing oder Sylt. Bisher stellte die Deutsche Bahn kostenloses Internet flächendeckend nur in ihren Fernverkehrszügen zur Verfügung.

    Aufgrund der schwierigen technischen Umsetzung ist die WLAN-Verbindung aus Sicht vieler Reisender dort aber häufig unterbrochen. Überdies können sich die Fahrgäste an den Bahnhöfen oft nur in andere, kostenpflichtige Netze, beispielsweise von der Telekom, einloggen. 

    Dies soll sich nun ändern. Der Konzern hat eine einheitliche WLAN-Infrastruktur geschaffen, so dass sich Reisende im Fernverkehr bei ihrer Ankunft am Bahnhof nicht extra in ein neues Netz einwählen müssen. Das Vorhaben hatte der bundeseigene Konzern bereits Ende vorigen Jahres bekanntgemacht.

    Für viele Reisende in Deutschland ist das WLAN-Netz im Zug auch deshalb wichtig, weil der Mobilfunkempfang auf der Strecke nach wie vor schlecht ist. Das liegt vor allem an zu wenigen Sendemasten entlang der Gleise, für die die Mobilfunkanbieter verantwortlich sind. Ein Grund sind aber auch die wärmeisolierenden Scheiben der Schnellzüge, die das Signal kaum durchlassen.

    Die Bahn leitet es deshalb – ähnlich wie beim WLAN – über Antennen in den Zug, wo es durch sogenannte Repeater verbreitet wird. Allerdings experimentiert der Konzern derzeit auch mit frequenzdurchlässigen Scheiben.

    ao/mt/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Grenzverletzung verhindert: Su-27 verjagt französische Kampfflugzeuge – Video
    „EU will sich über Gesetz stellen“ – Lawrow über Sanktionen im Fall Nawalny
    „Das System wurde ruiniert“ – Warum häufen sich Umweltdesaster in Russland?
    Tags:
    Deutschland, Internet, WLAN, Deutsche Bahn