06:34 20 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Präsidentenwahl in Weißrussland (123)
    87617
    Abonnieren

    Das weißrussische Innenministerium hat die Demonstrierenden im Stadtzentrum von Minsk über die Gesetzwidrigkeit ihrer Protestaktion informiert und mit der Anwendung von Gewalt gedroht.

    In Minsk findet am Sonntag eine große Protestaktion statt. Die Teilnehmer stehen mit den weiß-rot-weißen Fahnen der Opposition auf der Fahrbahn. Aus den Lautsprechern ertönt Musik, die regelmäßig durch eine Ansprache des Innenministeriums unterbrochen wird. Die Protestler werden informiert, dass sie gegen die Gesetze von Belarus über Massenveranstaltungen verstoßen, und dazu aufgefordert, „Vernunft an den Tag zu legen und sich zu trennen“.

    Zudem droht das Innenministerium mit der Anwendung von „körperlicher Gewalt und Sondermitteln“, sollten die Protestierenden der Aufforderung nicht nachkommen.

    Polizei in Gomel setzt Tränengas ein

    Zuvor hatten die Ordnungshüter in der zweitgrößten weißrussischen Stadt Gomel nach eigenen Angaben Tränengas zur Zerstreuung der protestierenden Menge eingesetzt, da sich einige Protestler „unangemessen“ verhalten hätten. Gegen die Demonstranten seien keine Waffen eingesetzt worden. Die Polizisten hätten technische Geräte benutzt, die einen lauten Knall und einen Lichtblitz beim Einsatz verursachen würden, hieß es aus dem Pressedienst der Polizei.

    Protestaktionen der Gegner der Wiederwahl des Staatschefs Alexander Lukaschenko finden am Sonntag in mehreren Städten in Belarus statt. Die größte Veranstaltung hält die Opposition in der Hauptstadt Minsk ab.

    asch/sna/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Präsidentenwahl in Weißrussland (123)

    Zum Thema:

    Reisen nur noch mit Anmeldung? – Spahn-Ministerium plant strengere Auflagen
    Nawalny von Kolonne deutscher Polizisten beim Spaziergang begleitet – US-Sender zeigt Video
    „Direkt über uns!“: Dieses Flugzeug möchten Nato-U-Boote lieber meiden
    Tags:
    Polizei, Polizei, Tränengas, Gewalt, Protestaktion, Präsidentschaftswahl, Massenproteste, Proteste, Weißrussland