06:38 22 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    4156
    Abonnieren

    Die Afrikanische Schweinepest hat sich in Brandenburg ausgeweitet. Erstmals wurde ein totes infiziertes Wildschwein im Landkreis Märkisch-Oderland außerhalb des bisherigen Gefahrengebiets entdeckt, wie das Verbraucherschutzministerium am Mittwoch mitteilte.

    Ein Fundort liege im aktuellen Kerngebiet, hieß es. „Der andere Fundort liegt im Landkreis Märkisch Oderland, nur wenige Kilometer von der deutsch-polnischen Grenze entfernt – und damit außerhalb des bisher definierten gefährdeten Gebietes.“

    Das nationale Referenzlabor, das Friedrich-Loeffler-Institut, habe die Tierseuche bestätigt. Ein Jäger habe das Tier an der polnischen Grenze erlegt. Hinzu kam nach Angaben des Bundesagrarministeriums ein neuer Fall im bisherigen Kerngebiet um die früheren Funde - damit sind insgesamt 38 infizierte Wildschweine bestätigt.

    „Das Land Brandenburg muss die bestehenden Schutzzonen und Schutzmaßnahmen jetzt entsprechend anpassen, um eine Weiterverbreitung der Seuche zu verhindern“, hieß es.

    Schweinepest-Fund in Brandenburg

    Bundesagrarministerin Julia Klöckner (CDU) hatte am 10. September mitgeteilt, dass die Afrikanische Schweinepest erstmals in Deutschland bestätigt worden sei. Die Tierseuche ist bei einem toten Wildschwein in Brandenburg bestätigt worden. Diese Virusinfektion ist für Menschen ungefährlich.

    Kurz danach stoppte Südkorea die Einfuhr von Schweinefleisch aus der Bundesrepublik. Auch China verbot als größter Schweinefleisch-Konsument der Welt die Einfuhren aus Deutschland. Ein Wegbrechen des chinesischen Marktes „würde uns sehr, sehr stark treffen“, kommentierte kurz danach Bauernpräsident Joachim Rukwied im ZDF. Im benachbarten Polen kursierte die Afrikanische Schweinepest seit Monaten. Im März wurde dort ein daran gestorbenes Wildschwein nur etwas mehr als zehn Kilometer vor der Grenze zu Deutschland entdeckt.

    leo/dpa/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Nahm an Tests von Oxford-Corona-Impfstoff teil: Brasilianischer Freiwilliger gestorben
    Norbert Röttgen schwärmt von „nicht ersetzbaren“ USA und richtet „historische Frage“ an Deutschland
    Manuela Schwesig fordert bei Nord Stream 2 die Grünen heraus: „Sie haben behauptet, dieses Gas...“
    Frankreich stoppt Lieferung von Satelliten-Komponenten an Russland
    Tags:
    Verbraucherschutz, Ausbreitung, Brandenburg, Afrikanische Schweinepest, Deutschland