07:18 22 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1639
    Abonnieren

    Ein Sandsturm hat die Sicht in einer Reihe von Regionen Südrusslands behindert. Ein Video davon ist aus einem Auto aufgenommen worden und im Netz aufgetaucht.

    Es zeigt wie entgegenkommende Autos plötzlich aus der Sandwolke auf einer Autobahn in der Region Stawropol fahren. Die Autoren des Videos stellen fest, dass die Sicht auf der Straße nicht mehr als zehn Meter betrage.

    Die Hauptverwaltung des Katastrophenschutzministeriums in der Region Stawropol warnte die Bewohner der Region vor der extremen Brandgefahr, die ebenfalls am 1. Oktober erwartet werde. Den Bewohnern wurde geraten, beim Überqueren von Autobahnen vorsichtig zu sein und Ausflüge in die Natur zu vermeiden.

    ​Ein Sandsturm traf auch Rostow-am-Don, berichtet das Portal „Region Online“. „Es war einfach unmöglich, Auto zu fahren, nichts war zu sehen“, zitiert das Portal die Augenzeugen. Der beißende Brandgeruch verschlimmerte die Situation. Wie das Portal berichtete, hat der Wind Pfähle und Stromleitungen niedergeschlagen. Eine ähnliche Situation liege auch in anderen Teilen  der Region vor.

    sm/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Nahm an Tests von Oxford-Corona-Impfstoff teil: Brasilianischer Freiwilliger gestorben
    Norbert Röttgen schwärmt von „nicht ersetzbaren“ USA und richtet „historische Frage“ an Deutschland
    Manuela Schwesig fordert bei Nord Stream 2 die Grünen heraus: „Sie haben behauptet, dieses Gas...“
    Tags:
    Südregionen Russlands, Sandsturm