05:41 20 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2610130
    Abonnieren

    Die Polizei hat vor einer Falschmeldung über ein sechsjähriges Mädchen aus Schweinfurt gewarnt, das angeblich durch das Tragen einer Maske gestorben sein soll.

    Die Polizei Unterfranken twitterte, dass seit Dienstag Masken-Kritiker in den sozialen Netzwerken Falschmeldungen über den angeblichen Tod eines sechsjährigen Mädchens in Schweinfurt verbreiteten. Als Grund für den mutmaßlichen Tod wird das Tragen einer Maske genannt.

    „Schenkt diesen Fake-News bitte keinen Glauben und retweetet sie auf keinen Fall“, hieß es im Twitter-Beitrag.

    „Das sind Internetmärchen“, so eine Polizeisprecherin am Donnerstag. „Das ist tatsächlich falsch.“

    Weder in Schweinfurt noch in der Umgebung sei eine Sechsjährige aus diesem Grund erkrankt oder gar gestorben. Inzwischen hätten sich schon mehrere besorgte Bürger in dem Regierungsbezirk im Norden Bayerns bei der Polizei gemeldet.

    „Die Kripo versucht gerade herauszufinden, wer das gestreut hat“, fügte die Sprecherin hinzu.

    ak/dpa/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Reisen nur noch mit Anmeldung? – Spahn-Ministerium plant strengere Auflagen
    Nawalny von Kolonne deutscher Polizisten beim Spaziergang begleitet – US-Sender zeigt Video
    „Direkt über uns!“: Dieses Flugzeug möchten Nato-U-Boote lieber meiden
    Tags:
    Polizei, Mädchen, Tod, Schutzmaske, Falschmeldung, Bayern, Deutschland