13:36 28 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama

    China: Riesenlärmkanone erweist sich als Nothelfer

    Panorama
    Zum Kurzlink
    38910
    Abonnieren

    Mehrere Medien haben dieser Tage berichtet, China verlege eine riesige Lärmkanone in die Grenzgebiete nahe Indien. Was hat es mit dem gewaltigen Gerät auf sich?

    Ein YouTube-Video zeigt ein sonderbares Gerät: wie ein Bagger ohne Schaufel. Auf einem zweiachsigen Anhänger ist eine um 360 Grad drehbare Plattform aufgebaut – mit Motor, Fahrerhaus und einem riesigen Lautsprecher.

    Dass man eine militärische Verwendung für das Gerät vermuten kann, liegt an dessen Tarnanstrich. Außerdem ist es in einem Gebirge, offenbar weitab der Zivilisation stationiert. Beim näheren Hinsehen erkennt man allerdings auf dem Fahrerhaus ein Blau- und Warnlicht, wie es für Rettungs- und Polizeifahrzeuge typisch ist.

    Ein Faktencheck hat denn auch ergeben, dass das Video bereits 2016 aufgenommen wurde und zum gegenwärtigen Grenzkonflikt zwischen China und Indien keinen Bezug hat. Es zeigt nach den Worten des Herstellers „die größte mobile Alarmsirene der Welt“ – 4600 Kilogramm schwer mit 220 PS. Die Anlage erzeugt ein Warnsignal von 130 Dezibel Stärke auf 35 Meter.

    Weitere Bilder aus dem Internet zeigen das Gerät bei Feuerwehr- und Evakuierungsübungen. Ähnliche, aber kleinere Anlagen kommen in vielen Ländern bei Feuerwehren und Notdiensten zum Einsatz.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    MdB Hansjörg Müller (AfD) zum Fall Nawalny: Die deutsche Seite will nicht kooperieren
    „Charlie Hebdo“ zeigt Erdogan-Karikatur als Titelbild – Kritik aus Türkei
    Bund will im November massive Beschränkungen für Freizeit und Reisen – Medien
    Hohe Corona-Zahlen: Drosten fordert „Mini-Lockdown“ und Lauterbach Kontrollen in Privatwohnungen
    Tags:
    Grenzkonflikt, Indien, China