06:31 20 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    17433
    Abonnieren

    Die Polizei hat einen „möglichen Sprengsatz“ in einem abgestellten Zug in Köln entdeckt. Zunächst war von einem verdächtigen Gegenstand die Rede. Später stellte sich heraus, dass der Gegenstand mit Nägeln, Schrauben und Schwarzpulver wie aus Silvesterböllern gefüllt war.

    Auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur sagte ein Polizeisprecher am Samstag, ob der Gegenstand hätte explodieren können, werde erst noch untersucht. Es sei daher voreilig, von einer Bombe zu sprechen.

    Der Fund wurde in einem abgestellten Zug am Bahnhof Deutzer Feld gemacht. Dieser gilt als reiner Betriebsbahnhof, an dem keine Fahrgäste ein- und aussteigen. Der Bahnhof ist nach Polizeiangaben weiträumig abgesperrt worden. Wie ein Polizeisprecher gegenüber dem Nachrichtensender ntv sagte, werde das Areal noch nach möglichen weiteren verdächtigen Gegenständen durchsucht.

    ls/mt/dpa

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Reisen nur noch mit Anmeldung? – Spahn-Ministerium plant strengere Auflagen
    Nawalny von Kolonne deutscher Polizisten beim Spaziergang begleitet – US-Sender zeigt Video
    „Direkt über uns!“: Dieses Flugzeug möchten Nato-U-Boote lieber meiden
    Tags:
    Polizei, Deutschland