04:08 29 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    10733
    Abonnieren

    Nach dem Absturz des Militärflugzeuges An-26 im ukrainischen Gebiet Charkow steht nun die Unglücksursache fest. Laut dem ukrainischen Vizepremier Oleg Uriskij weisen die ausgewerteten Flugschreiber auf ein teilweises Versagen eines Triebwerkes hin.

    Heute lasse sich mit Sicherheit sagen, dass der tragische sechste Flug des Flugzeuges An-26SCH durch die Auswertung des Flugschreibers vollkommen rekonstruiert sei – unter anderem betreffe das auch die Kommunikation zwischen dem Bordpersonal und den Verantwortlichen für den Flug, schrieb Uriskij auf Facebook. Der Vizepremier leitet unter anderem das Regierungskomitee zur Aufklärung der Flugzeugkatastrophe.

    „Als technische Ursache wurde eine Fehlfunktion des linken Triebwerkes (…) festgestellt. Zu dieser kam es aufgrund des Versagens eines Teils des Motorsteuerungssystems“, schrieb Uriskij.

    Darüber hinaus hätten die Ermittlungen zur Ursache des Flugzeugabsturzes gezeigt, dass es „grobe Verstöße sowohl bei der Durchführung als auch bei der Organisation der Flüge im Allgemeinen“ gegeben habe. 

    Das ukrainische Verteidigungsministerium werde die Untersuchungen am zwölften Oktober abschließen. Daraufhin sollen die Befunde an die zuständigen Behörden übergeben werden, so der Vizepremier weiter. Voraussichtlich nach dem 15. Oktober wolle man dann mit den Schadenersatzzahlungen an die Familien der Verunglückten beginnen. 

    Ende September kam es zum Absturz des Flugzeuges An-26 nahe der ukrainischen Stadt Tschugujew. Angaben zufolge stürzte die Maschine beim Landeanflug ab. An Bord befanden sich insgesamt 27 Insassen – sieben Crewmitglieder und 20 Studenten einer Universität. Bis auf einen Passagier kamen alle ums Leben. Der junge Mann soll im letzten Moment aus der Maschine gesprungen sein. Er erlitt dabei Verletzungen mittleren Grades.

    mka/gs

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    MdB Hansjörg Müller (AfD) zum Fall Nawalny: Die deutsche Seite will nicht kooperieren
    Hohe Corona-Zahlen: Drosten fordert „Mini-Lockdown“ und Lauterbach Kontrollen in Privatwohnungen
    Grenzverletzung verhindert: Su-27 verjagt französische Kampfflugzeuge – Video
    Tags:
    Flugzeugabsturz, Ukraine