08:24 23 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1423
    Abonnieren

    Bei einer Gasexplosion in einem Wohnhaus in Ostfriesland sind vier Menschen verletzt worden, zwei von ihnen schwer. Dies teilte ein Sprecher der Feuerwehr mit.

    Der Vorfall hat sich laut Feuerwehrangaben am Donnerstagmorgen gegen 10.30 Uhr ereignet. Wie es zu der Explosion kam, sei noch völlig unklar. Zu diesem Zeitpunkt waren vier Personen und einige Hunde im Haus. Feuerwehr, THW und Rettungsdienst waren vor Ort im Großeinsatz.

    Beim Eintreffen der Einsatzkräfte in Holtriem nahe Wittmund befanden sich zwei Menschen unter den Trümmern und mussten gerettet werden. Die beiden wurden laut dem Portal „Ostfriesische Nachrichten” im Keller verschüttet.

    Sie wurden schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Zwei weitere Bewohnern gelang es, sich selbst aus dem eingestürzten Haus zu befreien. Auch sie wurden zur Untersuchung in ein Krankenhaus transportiert.

    ai/dpa/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „New York Post”-Enthüllungen – Stoppt „Ukraine-Gate“ Joe Biden auf der Zielgeraden?
    Putin spricht erstmals über Nawalny
    Putin über Länder mit „importierter Demokratie“: Ihre Anführer nichts weiter als Vasallen
    Tags:
    Wohnhaus, Explosion, Ostfriesland, Deutschland