00:02 30 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama

    Zug kollidiert mit Bus: Tödlicher Crash in Thailand auf Video festgehalten

    Panorama
    Zum Kurzlink
    1026
    Abonnieren

    Bei einem Zusammenstoß zwischen einem Zug und einem Bus am Sonntag in der thailändischen Provinz Chachoengsao rund 80 Kilometer östlich von Bangkok sind laut Behörden mindestens 17 Menschen getötet worden. Nicht weniger als 30 Personen wurden bei dem Unfall verletzt.

    Zur Kollision kam es um 8.05 Uhr Ortszeit, wie die Behörden am Sonntag mitteilten.

    Der Bus war mit rund 60 Insassen auf dem Weg zu einem Tempel in der Provinz Chachoengsao und wurde an einem Bahnübergang von einem Zug erfasst.

    Trotz Notbremsung konnte der Zug den Zusammenstoß aber nicht mehr verhindern. Durch den Aufprall an der Busfahrerseite kamen mindestens 17 Menschen ums Leben, nicht weniger als 30 Personen wurden mit Verletzungen unterschiedlicher Schweregrade ins Krankenhaus gebracht.

    Laut Behörden wurde von der Provinzverwaltung eine Untersuchungskommission einberufen. Ihr gehörten Vertreter der Polizei, der thailändischen Eisenbahnverwaltung, des Verkehrsministeriums sowie der Versicherungsunternehmen an.

    Nach vorläufigen Informationen wurde der verunglückte Bus von einem Industrieunternehmen in der Provinz Samut Prakan gemietet, um die Arbeiter zu einem buddhistischen Tempel in der benachbarten Provinz Chachoengsao zu bringen.

    dd/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Schwerer Unfall in NRW: Auto erfasst Menschengruppe
    „Zwölf Steuerzahler finanzieren einen Geflüchteten“: AfD zur Zuwanderung – Sputnik hakt nach
    Messerattacke in Kirche von Nizza: Drei Todesopfer bestätigt
    Tags:
    Thailand, Kollision, Bus, Zug