07:21 23 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1330
    Abonnieren

    Zwei Schüler sind am Dienstag bei einem Unfall in Bruckberg (Kreis Landshut) ums Leben gekommen. Die beiden Jungen sollen über Gleise gelaufen und von einem Zug erfasst worden sein. Sowohl der Übergang als auch die Bahnstrecke wurden gesperrt.

    Nach Angaben der Polizei ereignete sich der Unfall gegen 07:15 Uhr am Bahnhof in Bruckberg.

    „Zwei Schüler wurden von einem durchfahrenden Regionalzug erfasst und tödlich verletzt. Im Moment sind zahlreiche Einsatzkräfte, sowie Mitarbeiter von Kriseninterventionsteams vor Ort“, teilte das Polizeipräsidium Niederbayern mit. „Der Bahnübergang Bruckberg sowie die Bahnstrecke sind momentan gesperrt.“

    Laut Informationen des Portals Idowa waren die beiden Jungen im Alter von 13 bzw. 17 Jahren wohl über die Gleise gelaufen, um einen am Bahnhof stehenden Regionalzug in Richtung Landshut noch rechtzeitig zu erreichen.

    Dabei wurden sie von einem entgegenkommenden Regionalzug, der in Richtung München unterwegs war, erfasst und tödlich verletzt. Der Zugführer soll noch eine Vollbremsung eingeleitet haben, konnte die Kollision aber nicht mehr verhindern.

    leo/tm

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „New York Post”-Enthüllungen – Stoppt „Ukraine-Gate“ Joe Biden auf der Zielgeraden?
    Putin spricht erstmals über Nawalny
    Putin über Länder mit „importierter Demokratie“: Ihre Anführer nichts weiter als Vasallen
    Tags:
    Opfer, Schüler, Tote, Unfall, Bahn, Landshut, Bayern, Deutschland