16:03 30 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 519
    Abonnieren

    In Afghanistan sind am Donnerstag mindestens 15 Menschen bei der Explosion einer Autobombe und einem darauffolgenden Schusswechsel getötet sowie 26 weitere verletzt worden. Unter den Verletzten sind sowohl Taliban-Kämpfer als auch Polizisten, wie die Agentur Xinhua unter Berufung auf die Polizei meldet.

    Die Kämpfer der radikalislamischen Taliban hätten ein mit Sprengstoff beladenes Fahrzeug vor einer Polizeistation in Norak nahe von Qalat, Hauptstadt der südafghanischen Provinz Zabul, in die Luft gesprengt, teilte der regionale Polizeichef Hekmatullah Kuchi mit.

    Danach sei es zu einem Schusswechsel zwischen den Kämpfern und den Sicherheitskräften gekommen. „Dabei wurden 15 Kämpfer getötet und mehr als 20 weitere verletzt.“ Auch sechs Polizisten hätten Verletzungen erlitten.

    Gewalt hält an

    Die Taliban, die weite Teile Afghanistans kontrollieren, hatten im Februar mit den USA ein historisches Friedensabkommen unterzeichnet, das den 18 Jahre langen US-amerikanischen Kriegseinsatz beenden soll.

    Im September nahmen die Taliban und die afghanische Regierung erstmals Friedensgespräche auf. Die radikalen Islamisten hatten jahrelang Verhandlungen mit der vom Westen unterstützten Regierung abgelehnt. 

    Mit der Freilassung der letzten gefangenen Kämpfer machte Kabul im August den Weg für Friedensgespräche mit den Taliban frei. Trotz der Friedensgespräche dauert der Konflikt weiter an, es gibt immer wieder Anschläge.

    leo/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Schweres Erdbeben erschüttert die Türkei und Griechenland – Videos
    Das müssen Putin und Merkel wissen – Gysi über Verhältnis zu Russland und Berlin als Hauptvermittler
    Tödliche Messerattacke in Nizza: Das fanden Ermittler am Tatort
    Tags:
    Verletzte, Tote, Polizei, Angriff, Taliban, Explosion, Autobombe, Afghanistan