16:14 25 November 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 38
    Abonnieren

    In der georgischen Stadt Sugdidi hat laut örtlichen Medien ein bewaffneter Mann am Mittwoch in einer Bankfiliale Geiseln genommen. Unter den Geiseln seien sowohl Kunden als auch die Mitarbeiter der Bank.

    Es laufe derzeit ein Großeinsatz der Polizei. Der Mann soll mit einer Granate und einem Gewehr bewaffnet sein.

    „19 Menschen befinden sich in dem Raum. Der Geiselnehmer steht neben mir, er ist bewaffnet, er hat den Splint schon gezogen und hält die Granate in der Hand“, schildert eine der Geiseln die Lage vor Ort, die sich mit dem Fernsehsender Mtvari in Kontakt gesetzt haben soll.

    Der Geiselnehmer soll nach Medienberichten 500.000 US-Dollar fordern sowie eine Garantie dafür, dass er die Bank sicher verlassen kann. Zudem wolle er sich mit einem hochrangigen Beamten treffen. Der Mann soll der Polizei zwei Stunden Zeit für die Erfüllung seiner Forderungen gegeben haben. 

    ta/gs

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Ihr verdammten Kinder- und alte Menschen-Mörder“: Auto fährt in Tor des Bundeskanzleramts
    Medizinprofessor kritisiert Corona-Politik: „Die Zahlen des RKI sind das Papier nicht wert“
    Moskau antwortet auf polnische Vorwürfe bezüglich Massaker von Katyn
    Auch Verteidigungsamt betroffen: Trumps Regierung bereitet umfassende Sanktionen gegen Russland vor