00:26 27 November 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1212
    Abonnieren

    Antiterrorkräfte der türkischen Polizei sind gegen mutmaßliche Anhänger der Terrormiliz Islamischer Staat* (IS; auch Daesh) vorgegangen. Dies meldet am Montag die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu.

    Bei dem Einsatz in der Hauptstadt Ankara seien 18 syrische und irakische Staatsbürger festgenommen worden. Zwei weitere Verdächtige seien flüchtig, hieß es.

    Die Festgenommenen seien zum Verhör in die Direktion für Terrorismusbekämpfung in Ankara gebracht worden. Es wurde festgestellt, dass diese Personen mit der Terrormiliz IS in Kontakt gestanden hätten.

    Der IS hat sich in den vergangenen Jahren zu mehreren Anschlägen in der Türkei bekannt, darunter zum Blutbad im Istanbuler Nachtclub Reina während der Neujahrsfeier am 1. Januar 2017. Damals wurden mindestens 39 Menschen erschossen und 69 verletzt.

    *Islamischer Staat (IS; auch Daesh) – Terrororganisation, in Russland und Deutschland verboten

    ls/mt/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Reichstagssturm 2.0“ - Jetzt spricht Elijah Tee zu den Vorwürfen
    „Überraschung für Russen“: USA verlegen Raketenwerfer von Ramstein ans Schwarze Meer
    Deutsch-russische Wasserstoffkooperation beschlossen
    Schweden erhöht Militärbudget: Was hat das mit Russland und mit pupsenden Heringen zu tun?
    Tags:
    Irak, Syrien, Islamischer Staat, Polizei, Türkei