10:27 04 Dezember 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 490
    Abonnieren

    Wegen des Verdachts auf Missbrauch der Marktmacht haben italienische Wettbewerbshüter gegen den Internetkonzern Google Ermittlungen eingeleitet – dies im Zusammenhang mit Onlinewerbung.

    Nach Angaben der Wettbewerbsbehörde in Rom wurden entsprechende Untersuchungen gegen den Internetriesen begonnen. Dieser gehört zur US-Mutter Alphabet.

    Inspektionen in Google-Büros

    Am Vorabend hätten in Kooperation mit der Finanzpolizei Inspektionen in den Google-Büros Italiens stattgefunden.

    Wie die Kartellbehörde berichtet, handle es sich um folgenden Verdacht: Google könnte beim Daten-Sammeln mit seinen Praktiken in Italien gegen die Vorschriften der Europäischen Union hinsichtlich des Missbrauchs einer marktbeherrschenden Stellung (Artikel 102 AEUV) verstoßen.

    Demnach könnten dadurch womöglich die Verbraucherinteressen betroffen und der Wettbewerb geschwächt sein. Es gehe nun um das Sammeln von Daten über Personen, die sich die Online-Artikel und dann auch die daher veröffentlichte Werbung ansehen, und um den Umgang mit der Entschlüsselung von ID-Kenndaten.

    Es wird hier ermittelt, ob das Google-Unternehmen seine Größe und auch seine technischen Möglichkeiten durch Missbrauch ausnutze. Die Kartellbehörde bewertete den Umsatz mit Online-Werbung allein im Jahr 2019 in Italien auf über 3,3 Milliarden Euro.

    Ausnutzung von Informationen

    Die Behörde erklärte weiter, dass die Agenturen, Werbetreiber und -vermittler wichtige Daten für die Konsumentscheidung derjenigen, die die Internetseiten benutzen, durch sogenannte Internet-Cookies erfassen könnten. Diese Angaben könnten schließlich für personalisierte Kampagnen ausgenutzt werden. Darüber hinaus verfüge Google über viele andere Mittel, mit denen es ein Interessenprofil von Internetnutzern ermitteln könne.

    ek/mt/dpa

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Sieben mögliche Raketen-Pannen verhindert – Roskosmos
    Journalisten von Sputnik und Baltnews in Lettland festgenommen – Moskau kritisiert scharf
    Nato 2030 – Neue Strategie gegen ein “anhaltend aggressives Russland“
    Tags:
    Daten, Ermittlungen, Wettbewerb, Werbung, Google, Italien