21:19 23 November 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    18268
    Abonnieren

    Ein medizinisches Labor aus Augsburg hat dem Bezirk Oberbayern zufolge mehrere Dutzend falsch positive Testergebnisse für Coronavirus geliefert.

    Der Bezirkssprecherin Susanne Büllesbach zufolge ist der eigentliche Fehler im Isar-Amper-Klinikum in Taufkirchen am Samstag aufgefallen.

    Zuvor wurde von dem Fall von der Zeitung „Münchner Merkur“ berichtet.

    Demnach wurden in der Klinik des Bezirks nach der Analyse durch das Labor in Schwaben 60 positive Tests an nur einem Tag fixiert. Dies erschien den Mitarbeiter der Klinik recht merkwürdig zu sein.

    „Uns ist die schiere Menge an positiven Tests aufgefallen“, sagte die Sprecherin.

    Eine zusätzliche Untersuchung, die nachträglich durch den Dienstleister aus Augsburg durchgeführt wurde, ergab, dass wirklich nur 2 Patienten der 60 mit Coronavirus infiziert waren. Das heißt, dass 58 Tests falsch waren.

    Das Augsburger Labor gab bekannt, es wolle eine Stellungnahme zu dem Fall abgeben. Diese lag noch nicht vor.

    Das Unternehmen zählt zu den größten Anbietern von Labordiagnostik in Deutschland. Nach Angaben des Dienstleiters sind in den Laboratorien bundesweit über 1500 Angestellte tätig.

    ek/mt/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Russland droht bei Weitergabe von Kontrollflug-Informationen an USA mit „harter Antwort“
    Nasa unterbricht Live-Stream: Was taucht hier vor ISS auf? – Video
    Waffenschmuggel vermutet: Ankara stoppt Bundeswehreinsatz auf türkischem Frachter
    Tags:
    Augsburg, Fehler, positiv, falsch, Tests, Coronavirus