09:45 02 Dezember 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    34316
    Abonnieren

    Die saudische Polizei hat einen Staatsbürger des Landes bei einem Angriff auf einen Wachmann beim französischen Konsulat in Jeddah festgenommen. Der Wachmann erlitt leichte Verletzungen, teilte die Polizei in der Provinz Mekka via Twitter mit.

    „Ein saudischer Staatsbürger wurde festgenommen, der einen Wachmann im französischen Konsulat in Mekka angegriffen hatte. Er hatte einen scharfen Gegenstand benutzt. Der Wachmann wurde leicht verletzt”, hieß es in einer Twitter-Mitteilung der Polizei.

    Der Wachmann sei in ein Krankenhaus gebracht worden.

    Der mutmaßliche Täter sei um die 40 Jahre alt, sagte Polizeisprecher Mohammed al-Ghamdi demnach. Die genauen Hintergründe der Tat blieben zunächst unklar.

    Die französische Botschaft in Saudi-Arabien bestätigte den Angriff. Der verletzte Wächter sei nicht in Lebensgefahr, hieß es.

    Die Botschaft verurteilte den Angriff aufs Schärfste, sicherte dem Opfer ihre Unterstützung zu und brachte ihre Hoffnung zum Ausdruck, dass die saudischen Behörden Licht in diese Sache bringen würden.

    ​Am Donnerstag feiern die Muslime den Geburtstag des Propheten Mohammed. Nach dem brutalen Mordanschlag auf einen Geschichtslehrer in Frankreich, der Mohammed-Karikaturen im Unterricht gezeigt haben soll, wurden im Lande derartige Zeichnungen als Zeichen des Protests veröffentlicht und verbreitet.

    Messerattacke in Kirche von Nizza

    Der Angriff folgt kurz auf eine Messerattacke in der südfranzösischen Küstenstadt Nizza mit drei Todesopfern und mehreren Verletzten. Der mutmaßliche Täter soll „Allahu akbar“ („Gott ist groß“) gerufen haben. Der Vorfall ereignete sich am Donnerstagmorgen.

    asch/sna/dpa/ae

     

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Cool bleiben und Schutz aufbauen“ – Experte zu „Mehr Nato-Schiffe im Schwarzen Meer“
    Russischer Impfstoff darf dran, so Kommission von der Leyens - aber „nirgendwo in EU außer Ungarn“
    Bluttaufe – aber vorher „Hund an die Gurgel“: Australische Elitetruppe in Afghanistan
    Tags:
    Frankreich, Festnahme, Wachmann, Attacke, Saudi-Arabien