21:13 23 November 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Neue Normalität in der Corona-Pandemie: Lockerungen weltweit (115)
    2210131
    Abonnieren

    Eine neue Art des Coronavirus verbreitet sich in Europa mit einer beispiellosen Geschwindigkeit und ist nun für die Mehrzahl der neuen COVID-19 Fälle verantwortlich. Dies geht aus einem Vorabdruck einer internationalen Studie hervor, der auf dem Portal „medrxiv” veröffentlicht wurde.

    Eine neue Art von COVID-19 wurde erstmals im Juni in Spanien entdeckt. Seitdem sei das Virus in der Schweiz (40 Prozent der Fälle), in Irland (60 Prozent) und im Vereinigten Königreich (mehr als acht von zehn Fällen) entdeckt worden, so die Studie von einem internationalen Wissenschaftlerteam. In Norwegen, Lettland, den Niederlanden und Frankreich soll das Virus ebenfalls aufgetreten sein. Laut dem Artikel verbreitete sich eine Variante von SARS-CoV-2 mit dem Namen 20A.EU1 in Europa mit einer beispiellosen Geschwindigkeit. Das Forscherteam untersucht, ob 20A.EU1 eine spezifische Mutation im Spike-Protein aufweist, mit der das Virus in menschliche Zellen eindringt.

    Im Gespräch mit der Zeitung „Financial Times“ betonte die Studienleiterin und Genetikerin der Universität Basel Emma Hodcroft, ihr sei eine Art des Coronavirus mit einer solchen Dynamik noch nie begegnet. Es gebe aber noch keine Beweise dafür, dass die rasche Ausbreitung des Virus auf eine Mutation zurückzuführen sei. Laut Hodcroft unterscheidet sich 20A.EU1 von jeder zuvor bekannten Version von Sars-Cov-2.

    „Angesichts der Ausbreitung von 20A.EU1 scheint es offensichtlich, dass die getroffenen  Maßnahmen nicht ausgereicht haben, um eine weitere Ausbreitung des Virus in diesem Sommer zu verhindern“, betonte sie.

    Außerdem verwiesen die Wissenschaftler darauf, dass das „riskante Verhalten“ von Urlaubern zur Ausbreitung der neuen Art des Coronavirus beigetragen hat.

    Zuvor hatte Deutschland ab 2. November bis zum Monatsende einen begrenzten Lockdown aufgrund der Coronavirus-Pandemie angekündigt. In Frankreich sollen ab dem 30. Oktober bis zum 1. Dezember Ausgangsbeschränkungen gelten.

    Corona in Deutschland

    Die Zahl der registrierten Corona-Neuinfektionen in Deutschland hat mit 16.774 Fällen binnen eines Tages einen neuen Höchstwert erreicht. Dies geht aus Angaben des Robert Koch-Instituts vom frühen Donnerstagmorgen hervor. Insgesamt haben sich dem RKI zufolge seit Beginn der Pandemie bundesweit 481.013 Menschen mit Sars-CoV-2 infiziert (Stand: 29.10., 00.00 Uhr). Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus stieg bis Donnerstag um 89 auf insgesamt 10.272. Das RKI schätzt, dass rund 339.200 Menschen inzwischen genesen sind.

    ekn/gs/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Neue Normalität in der Corona-Pandemie: Lockerungen weltweit (115)

    Zum Thema:

    Russland droht bei Weitergabe von Kontrollflug-Informationen an USA mit „harter Antwort“
    Nasa unterbricht Live-Stream: Was taucht hier vor ISS auf? – Video
    Waffenschmuggel vermutet: Ankara stoppt Bundeswehreinsatz auf türkischem Frachter
    Tags:
    Covid-19, Coronavirus