06:36 03 Dezember 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1311232
    Abonnieren

    In Kempen im Kreis Viersen (NRW) ist am Donnerstag ein Auto in eine Menschengruppe auf einem Rad- und Gehweg gefahren. Es gibt nach Polizeiangaben einen Toten und mindestens drei Schwerverletzte.

    Der Vorfall ereignete sich demnach um kurz nach halb fünf am Nachmittag. Der Autofahrer sei aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, schreibt Focus Online unter Berufung auf die Polizei. Die Verletzten seien mit Rettungshubschraubern von der Unfallstelle abgeholt worden. Die Straße sei gesperrt worden.

    Wie eine Sprecherin der Polizei auf Anfrage des Nachrichtenportals erklärte, gebe es keine Hinweise darauf, dass es sich nicht um einen Unfall handelte.

    Infolge des schweren Unfalls istl laut der Polizei ein zwölfjähriger Junge ums Leben gekommen. Seine Mutter sei schwerverletzt mit dem Rettungshubschruber abtransportiert worden. Ein 2-jähriger Junge aus der Familie, der sich im Kinderwagen befand, wurde zudem leicht verletzt.

    ​Bei dem Todesopfer soll es sich nach Angaben von RTL um ein Kind handeln. „Nach ersten Erkenntnissen war ein Autofahrer auf der Tönisberger Straße in Richtung St. Hubert unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache kam er in Höhe Schadbruch nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr in eine Menschengruppe die sich auf dem Geh-/Radweg befand”, zitiert der Sender einen Polizeisprecher.

    Ein weiterer Fußgänger, ein 43-jähriger aus Kempen, wurde laut der Polizei ebenfalls schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber abtransportiert,. Bei dem Fahrer des Wagens handle es sich um einen 30-jährigen Deutschen aus Kempen. Er wurde leichtverletzt.

    ta

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Wie Verbrecher behandelt? Quarantäne-Schreiben wegen harter Wortwahl in Kritik – Sputnik hakt nach
    Russischer Impfstoff darf dran, so Kommission von der Leyens - aber „nirgendwo in EU außer Ungarn“
    Auf Sexparty erwischt: Polizei löst Orgie in Brüssel auf – EU-Abgeordneter tritt zurück
    Tags:
    NRW