15:55 25 November 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1720
    Abonnieren

    Wegen der Corona-Pandemie revidieren Hotels auf der ganzen Welt ihre Reinigungsverfahren. Doch laut einem Hotelangestellten, der anonym bleiben wollte, gibt es trotzdem mehrere Stellen in den Zimmern, die schmutzig bleiben können. Darüber berichtet die britische Online-Zeitung „Express“.

    „Zahnbürstengläser werden in der Eile nicht immer gewaschen, oft werden sie nur ausgespült“, zitiert die Zeitung den Hotelmitarbeiter. Auch Tassen, die möglicherweise nicht verwendet wurden und einige Zeit einfach herumgestanden sind, könnten eine Staubschicht enthalten.

    Ein weiteres Element, das bei der Reinigung häufig übersehen werde, sei die TV-Fernbedienung. Allerdings hat der Experte hier klargestellt, dass dieses Problem nun der Vergangenheit angehöre. Denn die Hotels hätten ihre Reinigungsregelungen seit der Wiedereröffnung nach der Betriebsunterbrechung wegen des Coronavirus geändert.

    Einige „Berührungszonen“ - Türgriffe, Lichtschalter, TV-Fernbedienungen - würden jetzt besonders häufig desinfiziert.

    om/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Ihr verdammten Kinder- und alte Menschen-Mörder“: Auto fährt in Tor des Bundeskanzleramts
    Medizinprofessor kritisiert Corona-Politik: „Die Zahlen des RKI sind das Papier nicht wert“
    Auch Verteidigungsamt betroffen: Trumps Regierung bereitet umfassende Sanktionen gegen Russland vor
    Tags:
    Coronavirus, Gesundheit, Zimmer, Gefahr, Bakterien, Schmutz, Hotel