19:27 24 November 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    71285
    Abonnieren

    Französische Polizisten haben am Freitag einen Mann überwältigt. Laut einer Polizeiquelle hat er Beamten mit zwei Messern in einem südwestlichen Bezirk von Paris bedroht.

    "Die Polizei hat einen Anruf erhalten, in dem mitgeteilt wurde, dass ein Mann mit einem Messer an die Tür seiner Nachbarin geklopft habe. Die Frau hatte Angst und hat die Polizei angerufen. Die Polizei kam schnell zum Tatort,  der Mann befand sich im Hof ​​ihres Hauses. Er hatte zwei Messer dabei und hat versucht, die Polizei anzugreifen“, so die Quelle.

    Der Vorfall soll sich um 15 Uhr (Ortszeit) im 15. Arrondissement von Paris ereignet haben. Der Angreifer wurde festgenommen. Nach Polizeiangaben wurde niemand verletzt.

    In Frankreich gilt derzeit die höchste Terrorwarnstufe, die aufgrund der Messerattacke in Nizza am Donnerstag eingeführt wurde. Bei dem Attentat in der Kirche Notre Dame sind mindestens drei Menschen getötet und weitere verletzt worden. Der mutmaßliche Täter, der aus Tunesien stammen soll, soll „Allahu Akbar“ (arabisch für „Gott ist groß“) gerufen haben. Mit den Ermittlungen wurde eine Anti-Terror-Abteilung der Staatsanwaltschaft beauftragt. Staatspräsident Emmanuel Macron sprach von einem Terroranschlag.

    ekn/sna/gs

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Überschüssiger US-Militärschrott zu vergeben: Greift Berlin diplomatisch ein oder günstig ab?
    US-Zerstörer verletzt Russlands Grenze – Verteidigungsministerium
    Moskau ruft Berlin zu Verzicht auf aggressive Rhetorik auf
    Tags:
    Messerangriff, Paris