21:12 23 November 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2217173
    Abonnieren

    Im französischen Lyon sind am Samstag vor einer griechisch-orthodoxen Kirche Schüsse gefallen. Ein Priester wurde dabei schwer verletzt.

    Der Tatverdächtige ist laut dem Sender BMF TV auf der Flucht. Die Polizei ist im Großeinsatz.

    Der Priester wurde laut Reuters gegen 16.00 Uhr (Ortszeit) zweimal angeschossen, als er die Kirchentüren schließen wollte. Der Geistliche werde vor Ort ärztlich versorgt. Er soll in Lebensgefahr schweben. 

    Nach Informationen des Radiosenders «France Info» soll der Täter mit einem Jagdgewehr zwei Schüsse abgegeben und den Geistlichen in den Unterleib getroffen haben. Die Hintergründe der Tat sind bislang unklar. 

    Der französischen Innenminister Gérald Darmanin hat inzwischen die Einberufung eines Krisenstabs angekündigt. „Ich kehre nach Paris zurück und eröffne einen Krisenstab zusammen mit dem Präsidenten und dem Premierminister“, schrieb Darmanin auf Twitter.

    Der Vorfall ereignete sich nur wenige Tage nach dem tödlichen Messerstich in Nizza, bei dem ein 21-jähriger mutmaßlicher Terrorist aus Tunesien in einer Kirche drei Menschen mit einem Messer tödlich angegriffen hat.

    ta

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Russland droht bei Weitergabe von Kontrollflug-Informationen an USA mit „harter Antwort“
    Nasa unterbricht Live-Stream: Was taucht hier vor ISS auf? – Video
    Waffenschmuggel vermutet: Ankara stoppt Bundeswehreinsatz auf türkischem Frachter
    Tags:
    Kirche, Lyon