15:51 25 November 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2141243
    Abonnieren

    In der französischen Stadt Montpellier haben sich Dutzende Männer am Sonntagnachmittag eine Schießerei geliefert. Dabei kamen anscheinend auch Maschinenpistolen zum Einsatz.

    Bewohner des Stadtviertels Paillade alarmierten die Polizei, nachdem sie dort mehrere bewaffnete und in Schwarz gekleidete Männer gesehen hatten. Die Schießerei soll ausgebrochen sein, als die Beamten vor Ort eintrafen. Der Tatort wurde inzwischen abgesperrt. Derzeit sind auch Soldaten der inländischen Anti-Terrormission „Sentinelle“ im Einsatz. Es soll keine Verletzten geben. 

    Das betroffene Stadtviertel war in den vergangenen Monaten mehrmals Schauplatz von Schießereien, hinter denen Drogenbanden vermutet werden. 

    mka/gs

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Ihr verdammten Kinder- und alte Menschen-Mörder“: Auto fährt in Tor des Bundeskanzleramts
    Medizinprofessor kritisiert Corona-Politik: „Die Zahlen des RKI sind das Papier nicht wert“
    Auch Verteidigungsamt betroffen: Trumps Regierung bereitet umfassende Sanktionen gegen Russland vor
    Tags:
    Schüsse, Montpellier